Communication Blockset 4 für Simulink erhältlich

Mit dem Communication Blockset 4 erweitert MathWorks seine Lösung Simulink um eine umfassende Bibliothek mit Blöcken für den Entwurf, die Simulation und die Verifikation der physikalischen Schicht (PHY) von Kommunikationssystemen.

MathWorks hat aktuelle Version des Blocksets für die Code-Generierung ausgebaut und Beispiele für Features zukünftiger WiMAX- und LTE-Kommunikationssysteme mit aufgenommen. Die Fähigkeiten zur Code-Generierung soll die Simulation auf Mehrkern-Rechensystemen beschleunigen.

Außerdem ließen sich die Festkomma-Fähigkeiten solcher Bibliotheksblöcke ausbauen, die eine zentrale Rolle für die Entwicklung von 3G- und 4G-Kommunikationssystemen spielen. Eine MIMO/OFDM-Demonstration zeigt Entwicklern, wie sie Embedded-MATLAB-Funktionen zur Implementierung von Raum-Zeit-Blöcken einsetzen können. Diese lassen sich zur Entwicklung von WiMAX-Breitband-Systemen einsetzen, die ab 2009 auf dem Massenmarkt verfügbar sein sollen.

Die Hauptmerkmale des Communication Blockset 4 im Überblick:

  • Blöcke für den Entwurf und die Simulation der physikalischen Schicht von Kommunikations-Systemen, insbesondere Blöcke für die Quellcodierung, Block- und Faltungscodierung sowie für Interleaver, Filter und Modulatoren
  • Quellen, beispielsweise Zufallsganzzahl- und Zufallsbinärzahl-Generatoren, PN- und Gold-Code-Folgen, sowie Senken wie Fehlerraten-Berechnungen, Eye-Diagramme und Konstellations-Plots
  • Kanalmodelle wie AWGN, Raleigh-Mehrweg-Fading und Rice-Fading sowie HF-Störungen wie Nichtlinearitäten, Phasenrauschen, thermisches Rauschen und Phasen- oder Frequenz-Offsets
  • Kanal-Visualisierungs-Tool zur grafischen Darstellung und Untersuchung zeitvarianter Kommunikationskanäle
  • Das Blockset ist in MATLAB und der Communications Toolbox integriert und gestattet dadurch ausführliche Analysen aller Simulationsergebnisse

Das Communication Blockset 4 ist ab sofort für Windows-, Linux-, Solaris- und Macintosh-Plattformen verfügbar.