Applied Materials: Gewinn geht deutlich zurück

Im ersten Quartal 2008 musste Applied Materials einen Gewinneinbruch von 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahr hinnehmen.

Bezogen auf das Vorquartal fällt der Gewinnrückgang mit 38 Prozent sogar noch größer aus. Der Umsatz sank im selben Zeitraum um 12 Prozent von 2,37 Mrd. Dollar auf 2,09 Mrd. Dollar. Im Vergleich zum Vorjahreswert entspricht das einem Rückgang von 8 Prozent.

Der Auftragseingang ging im Vergleich zum Vorjahr nur leicht zurück – von letztjährig 2,54 Mrd. Dollar auf 2,50 Mrd. Dollar. Verglichen mit dem zurückliegenden Quartal vermeldete Applied Materials sogar ein Plus von 13 Prozent.

Gründe für den deutlichen Gewinnrückgang nennt das Unternehmen nicht. CEO Mike Splinter bleibt aber optimistisch: »Wir haben uns in einem schwierigen Marktumfeld ganz gut behaupten können.« Das Plus im Auftragseingang führt Splinter vor allem auf die große Nachfrage nach Applied Materials’ Display-Produkten und erste Auftragseingänge für ihre neue Dünnschicht-Solarzellen-Fertigung zurück.