Aixtron: rasch steigende Auftragseingänge

Aufgrund einer Marktbelebung stieg der Auftragseingang im ersten Halbjahr 2006 gegenüber der vergleichbaren Vorjahresperiode um 59 Prozent auf 81,2 Mio. Euro und beinhaltet Aufträge für Silizium-Halbleiter-Anlagen im Wert von 19,2 Mio. Euro.

Der Auftragseingang im Kerngeschäft mit Verbindungshalbleiter-Anlagen stieg gegenüber dem ersten Halbjahr 2005 um 62 Prozent auf 62,0 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2006 (entsprechend 76% des gesamten Anlagen-Auftragseingangs).

Paul Hyland, Vorstandsvorsitzender der Aixtron AG, erklärte: »Ich bin hoch erfreut, dass sich die Marktbelebung, die wir erstmals in der zweiten Hälfte letzten Jahres erkennen konnten, im zweiten Quartal 2006 weiter verstärkt hat.« Das habe nunmehr auch den im ersten Quartal 2006 schwächeren Silizium-Halbleiter-Markt betroffen.

Der Anlagen-Auftragseingang im zweiten Quartal 2006 befindet sich auf dem höchsten Stand seit fünf Jahren und liegt um 74 Prozent höher als im zweiten Quartal 2005. Der Anlagen-Auftragsbestand zum 30. Juni 2006 in Höhe von 81,2 Mio. Euro liegt um 55 Prozent höher als im gleichen Vorjahresquartal und befindet sich auf dem höchsten Stand seit dem dritten Quartal 2004.

Für das Geschäftsjahr 2006 bestätigte Hyland seine Prognose eines ausgeglichenen Jahresergebnisses nach Steuern bei Umsatzerlösen in Höhe von 150 Mio. Euro.