AAT Aston: Selektives Lackieren von Leiterplatten

Die Roboterplattform HC-200 von Dima SMT Systems verfügt über vier programmierbare Achsen und zusätzliche für jedes Werkzeug (z.B. Lackier- oder Dosierventil) eine Z-Achse und Schwenkachse.

So lassen sich alle zu lackierenden Punkte und Flächen auf einer Baugruppe erreichen. Am Kopf selbst lassen sich bis zu vier Werkzeuge befestigen. Das können Lackierventile, Dosierventile und zukünftig auch Greifer oder Elektroschrauber sein. Das Lackierventil DD-5140 gewährleistet Kantenschärfe, gleich bleibende Schichtdicke und einen Lackauftrag ohne Overspray. Verarbeiten lassen sich alle handelsüblichen Schutzlacke, lösemittel- oder wasserbasierend, Silikon- und oder UV-Lacke. Im Zentrum des Kopfes ist zudem eine Kamera integriert. Das ermöglicht eine bequeme Programmierung über Bildschirm und Tastatur.Alle Positionen der am Kopf montierten Werkzeuge oder Ventile lassen sich über die Kamera kalibrieren. 

######