Stromerzeugung auf 2000 Meter Wasserkraft versorgt Alpenhütte

Das Mühlrad dreht sich durch Wasserkraft. Das Antriebssystem von Siemens dient dabei als Generator und erzeugt den elektrischen Strom.
Das Mühlrad dreht sich durch Wasserkraft. Das Antriebssystem von Siemens dient dabei als Generator und erzeugt den elektrischen Strom.

Die Wanderer unter Ihnen kennen das:Solar- oder Windkraftanlagen versorgen Almhütten mit Energie. Die Tiroler Clarahütte setzt nun ebenfalls auf Erneuerbare Energien, um autark zu sein: Der DAV hat hier ein Mühlrad installieren lassen - mit Technik von Siemens.

Bilder: 7

Wasserkraft für Clarahütte

Die Tiroler Clarahütte setzt auf Erneuerbare Energien, um autark zu sein: Der DAV hat hier ein Mühlrad installieren lassen - mit Technik von Siemens.

Sollten Sie in diesen Urlaub noch einen Wanderausflug planen, wäre die Tiroler Clarahütte auf 2038 Meter eine Idee: Hier kann man die Energieerzeugung aus Wasserkraft hautnah erleben. Der Deutsche Alpenverein hat hier ein Wasserkraftwerk installieren lassen, um die Hütte künftig autark mit Energie zu versorgen. Dabei setzte der Verein auf ein Mühlrad mit Technik von Siemens anstatt auf den altgedienten Benzingenerator.

Die Hütte liegt im Umbaltal im österreichischen Nationalpark Hohe Tauern und ist ein beliebter Ausgangspunkt von Gletscherbegehungen. Unterhalb der Clarahütte fließt die Isel vorbei und an der wurde das Mühlrad aufgebaut. Siemens lieferte hierfür das Antriebssystem bestehend aus einer Simotics M-Synchronmaschine, die hier allerdings als Generator agiert, sowie einem Flender SIG Getriebe. Bereitgestellt wurden die Komponenten vom Siemens Solution Partner Softwerk GmbH.

Mit Hilfe eines Helikopters wurden die Komponenten auf 2000 Meter höher gebracht und zu dem Wasserkraftwerk zusammengebaut, das in Zukunft die Hütte mit autarker Energie versorgen soll. Die Inbetriebnahme ist noch für diesen Sommer geplant. Wie das Ganze von Statten gegangen ist und wie es nun aussieht, das sehen Sie in unserer Bildergalerie.