Interview Umschwung mit Power Management

Das elektroniknet sprach mit Mark Downing, Senior VP Corporate Strategy & General Manager Infrastructure Power Business Unit bei Intersil, über die Einzelheiten der Strategie des Unternehmens und die Besonderheiten des Power-Marktes.

Die Intersil Corporation hatte im Geschäftsjahr 2012 im operativen Geschäft Verluste in Höhe von mehr als 35 Mio. Dollar hinnehmen müssen; im März 2013 löste Necip Sayiner den Interim-CEO James Diller ab. Sayiner fokussierte das Unternehmen auf den Bereich der Power-Management-Markt; Intersil erreichte im Geschäftsjahr 2013 mit einen Umsatz von 575 Mio. Dollar (Vorjahr 607 Mio.) den "Turnaround" mit einem schmalen Gewinn von 2,9 Mio. Dollar.
Mit der ausgegebenen Strategie (Lead, Expand, Extend) strebt Intersil nun eine führende Marktstellung mit Stromversorgungsbausteinen bei den Mobilgeräten an, das Unternehmen will zudem bei den Infrastruktur-Stromversorgungsmodulen expandieren sowie mit speziellen Entwicklungen neue Marktsegmente erschließen. Dem Unternehmen steht neben entsprechenden Design- und Prozess-Innovationen ein umfassendes IP-Portfolio (Intellectual Property) mit mehr als 1.000 Patenten zu Verfügung.