iAH-Serie von TDK Lambda PoL-DC/DC-Wandler mit bis zu 96 % Wirkungsgrad

Die DC/DC-Wandler der iAH-Serie von TDK-Lambda hat einen Wirkungsgrad von bis zu 96 %.
Die DC/DC-Wandler der iAH-Serie von TDK-Lambda hat einen Wirkungsgrad von bis zu 96 %.

Mit der iAH-Serie bringt TDK Lambda neue Point-of-Load-DC/DC-Wandler heraus, die bis zu 150 W bzw. 40 A liefern. Die nichtisolierten Wandler sind für die SMD-Montage vorgesehen.

Bei einer einstellbaren Ausgangsspannung zwischen 0,7 V und 5,5 V erfolgt die Versorgung der Wandler von TDK Lambda mit nominal 5 V oder 12 V Busspannung mit Eingangsbereich zwischen 3 V und 17 V. Dank dieser weiten Ein- und Ausgangsbereiche und ihrer DOSA-Kompatibilität sind die iAH-Module universell einsetzbar. Das Anwendungsspektrum ist breit gefächert in den Bereichen Daten- und Telekommunikation, Industrie, Rundfunk, Prüf- und Messtechnik.

Die Spannungswandler sind nur 33 x 13,5 x 10,2 mm³ groß bei 12 g Gewicht. Der Wirkungsgrad liegt bei bis zu 96 %. Der Betrieb mit vollen 150 W bzw. 40 A Ausgangsbelastung ist bei Konvektionskühlung und bis zu 55 °C Umgebungstemperatur möglich. Bei Zwangsbelüftung sind bis zu 75 °C zulässig und mit verringerter Ausgangsleistung auch über 100 °C. Diverse Signal- und Steuermöglichkeiten gehören zur Standardausstattung, darunter ein Pin zum Einstellen der Ausgangsspannung, Remote-Sense (Ausgleich von Spannungsabfällen über den Ausgangsleitungen), Fern-Ein/Aus (Positiv- oder Negativlogik), Schutz vor Überspannung am Eingang sowie vor Überstrom und Übertemperatur. Ein Power-Good-Signal zeigt an, wenn der Ausgang den Toleranzbereich von ±12 % verlässt, etwa durch Unterspannung am Eingang, Überlast, Übertemperatur oder Steuerungsausfall.

Die iAH-Reihe hat die Sicherheitszulassungen gemäß IEC/EN 60950-1 und UL/CSA 60950-1 und trägt das CE-Zeichen gemäß Niederspannungsrichtlinie und RoHS2-Richtlinie.