Powerbox International AB Patrick Le Fèvre wird neuer Marketing-Chef

Patrick Le Fèvre, Chief Marketing and Communications Officer,Powerbox International AB
Patrick Le Fèvre, Chief Marketing and Communications Officer,Powerbox International AB

Der jetzige Director Marketing and Communications von Powerbox, ein schwedischer Hersteller von Stromversorgungen, Patrik Le Fèvre, übernimmt ab 1. Januar 2017 als Chief Marketing and Communications Officer (CMCO) die Hauptverantwortung für das Marketing in der Powerbox Gruppe.

Mit der Beförderung zum Chief Marketing and Communications Officer erhält Patrick Le Fèvre, bisher als Director Marketing and Communications für das Marketing der Standard- und kundenspezifischen Stromversorgungen bei Powerbox verantwortlich, übergreifende Aufgaben. Ab 1. Januar 2017 wird er sich zusätzlich um das Marketing bei den deutschen und niederländischen Tochterunternehmen kümmern. Im April 2016 hatte Powerbox das Unternehmen Power Technics BV in den Niederlanden gekauft und im Mai 2016 die Eplax GmbH in Bremen übernommen. Beide Unternehmen werden seither als Teil der Powerbox Gruppe geführt.

Patrick Le Fèvre ist Ingenieur und arbeitet seit über zwei Jahrzehnten im Bereich Stromversorgung und Leistungselektronik. Er kam erst im November 2015 zu Powerbox. Zuvor war er 20 Jahre bei Ericsson im Bereich Stromversorgung tätig und bekleidete dort im Laufe der Jahre verschiedene leitende Positionen im Marketing. Patrick Le Fèvre hat zahlreiche Vorträge auf internationalen Industriekonferenzen gehalten und Fachaufsätze veröffentlicht – stets mit dem Schwerpunkt Umweltverträglichkeit und Energieeffizienz. Auch in seiner neuen Position bleibt er Teil des Powerbox Corporate Business Teams und berichtet an den Group-CEO Martin Sjöstrand, der anmerkt: „Patricks Erfahrung, seine Hingabe zur Power-Industrie und seine Passion für Energieeffizienz und Verantwortung für die Umwelt haben seine Marketingarbeit maßgeblich beeinflusst und bereits außerordentlich viel für Powerbox bewirkt. Aus Sicht des Verwaltungsrates werden seine Fähigkeiten und sein Engagement auch für die in 2016 akquirierten Unternehmensbereiche von gleichem Wert sein.“