Hörgeräte-Akkus kontaktlos laden Ohne Batteriefach und ohne Stecker

Die Akkus von Hörgeräten lassen sich kabellos laden
Die Akkus von Hörgeräten lassen sich kabellos laden

Winzige Hörgeräte sind schwierig in der Handhabung. Jeder Batteriewechsel stellt nicht nur in der Motorik eingeschränkte Senioren vor eine Herausforderung. Mit einem Akku kann auf den Wechsel verzichtet werden, und mit Wireless Charging muss auch kein miniaturisierter Steckverbinder gefügt werden.

Ein Hörgerät ist ganz allgemein ein kleines, am Körper tragbares Elektronikgerät, das Geräusche verstärkt, um Menschen zu unterstützen, die schlecht hören. In den letzten 20 bis 30 Jahren hat sich die Technik der Hörgeräte beständig weiterentwickelt. Verglichen mit den relativ preiswerten älteren analogen Schaltungen für Hörgeräte, können neuartige digitale Hörgeräte so programmiert werden, dass bestimmte Frequenzen stärker hervorgehoben werden als andere.

Darüber hinaus kann ein digitales Hörgerät an die individuellen Hörbedürfnisse seines Trägers angepasst werden: abgestimmt auf bestimmte Hörumgebungen und so programmiert, dass es sich auf Geräusche aus bestimmten Richtungen fokussiert. Diese Eigenschaften machen Hörgeräte wesentlich ausgereifter als einfache Verstärker.

Rund 15 % der erwachsenen US-Amerikaner im Alter von 18 Jahren und darüber (ca. 37,5 Millionen Menschen) berichten nach Angaben des NIDCD (National Institute on Deafness and Other Communication Disorders) über Probleme mit dem Gehör. Bisher ist der Verkauf von Hörgeräten in den USA mit durchschnittlich drei bis vier Prozent pro Jahr gewachsen und im Jahr 2014 haben die verkauften Hörgeräte in den USA erstmals die Drei-Millionen-Marke überschritten – so die Aussage des NIH (National Institutes of Health).

Die beiden populärsten Modelle sind Hörgeräte, die hinter dem Ohr getragen werden (BTE, Behind The Ear) und solche mit dem Lautsprecher im Gehörgang (RIC, Receiver In Canal) oder im Ohr (RITE, Receiver In The Ear).