Batterie-Management Kleiner Füllstandsanzeiger für Lithium-Ionen-Akkus

bq27421
bq27421

Mit dem 1,62 mm x 1,58 mm großen bq27421 stellt Texas Instruments ein neues IC für die Ladezustandsbestimmung von Lithium-Kobalt- und Lithium-Mangan-Akkus vor.

Mit dem bq27421 von Texas Instruments lassen sich verschiedene Parameter wie etwa die verbleibende Kapazität des Akkus, sein Ladezustand oder die aktuelle Batteriespannung erfassen.

Das IC gibt es in der Version bq27421-G1A für Lithium-Kobalt-Zellen (LiCoO2), die andere Version bq27421-G1B ist für Lithium-Mangan-Oxid-Zellen (LiMn2O4) ausgelegt. Dabei sind typische Parameter wie die Ladeschluss-Spannung von 4,2 V bzw. 4,35 V vorkonfiguriert. Andere Zell-Chemien sind nicht möglich. Die ICs verfügen über TIs »Impedance Tracking«, bei dem die Eigenschaften der Zelle wie etwa deren Alterung berücksichtigt werden.

Über einen integrierten LDO, der die eingehende Spannung auf 1,8 V herunterregelt, wird das IC direkt von dem Akku versorgt. Die Kapazität des Akkus kann zwischen 100 mAh und 4.000 mAh liegen, der Temperaturbereich reicht von -40 bis 85 °C. Das 9-Pin-Gehäuse ist 1,62 mm × 1,58 mm × 0,5 mm groß. Die Stromaufnahme des bq27421liegt im normalen Zustand und einer angelegten Spannung von 3,6 V bei 93 µA, im Sleep-Mode sind es 21 µA und im Ruhezustand 9 µA. Die ICs lassen sich per I²C an einen Mikrocontroller anschließen.