Wireless Power IEC übernimmt Qi-Standard als Norm

Der Qi-Standard des Wireless Power Consortiums (WPC) wird zur IEC Norm IEC PAS 63095-1 und -2.
Der Qi-Standard des Wireless Power Consortiums (WPC) wird zur IEC Norm IEC PAS 63095-1 und -2.

Internationale Normen sind wie Katalysatoren. Sie beschleunigen die Verbreitung einer Technik. Für den bereits erfolgreichen Qi-Standard des Wireless Power Consortium ist Übernahme als IEC-Norm dennoch ein wichtiger Schritt.

Die Teile 1 und 2 des Qi-Standards Version 1.2.2 vom April 2016, der im Wireless Power Consortium (WPC) erarbeitet wurde, hat die Internationale Elektrotechnische Kommission (IEC) in ihr Normenwerk übernommen. Die neue Norm IEC PAS 63095-1 »The Qi wireless power transfer system power class 0 specification - Parts 1 and 2: Interface definitions« enthält die Definitionen für die Primär- und Sekundärseite hinsichtlich der Mechanik, der elektromagnetischen Kopplung, der maximalen Oberflächentemperatur und der Kommunikation zwischen Primär- und Sekundärseite.

Teil 4 des Qi-Standards mit der Definition von Referenzdesigns für Wireless-Power-Sender und –Empfänger folgt als IEC PAS 63095-2 »The Qi wireless power transfer system - Power class 0 specification - Part 2: Reference Designs Version.1.1.2«. Beide Normen decken sowohl das »Baseline Power Profile« mit 5 W als auch das »Extended Power Profile« mit bis zu 15 W ab.