Nach Bekanntgabe der neuen Strategie Ericsson verkauft Power-Modul-Geschäft an Flex

Nach Bekanntgabe der neuen Strategie bleiben die ersten Fenster dunkel: Ericsson verkauft das Power-Modul-Geschäft.
Nach Bekanntgabe der neuen Strategie bleiben die ersten Fenster dunkel: Ericsson verkauft das Power-Modul-Geschäft.

Ericsson verkauft Ericsson Power Modules (EPM) an Flex Power, eine Abteilung von Flex (ehemals Flextronics). Die Veräußerung passt zur neuen Strategie, nach der sich Ericsson mehr auf das Kerngeschäft (Netzwerk-Infrastruktur, digitale Dienstleistungen und IoT) konzentrieren will.

Die Vereinbarung betrifft (außer den Markennamen) das gesamte Erisson Power Modules Geschäft. Dazu gehört unter anderem auch die Shanghai Ericsson Electronics Corporation Ltd, ein Produktionsstandort in China. Mehr als 300 Mitarbeiter werden von Ericsson zu Flex Power wechseln. Die Transaktion soll im dritten Quartal des Jahres abgeschlossen sein.