Fachbuch Energy Harvesting für die Mikroelektronik

Dipl.-Ing. Klaus Dembowski, einer der Top-Autoren der Elektronik, beschreibt in seinem Buch die Grundlagen für die Entwicklung energieeffizienter und energieautarker Funk-Sensorsysteme.

Mit „Energy Harvesting“ wird das „Ernten“ von relativ kleinen Energiemengen aus der Umgebung bezeichnet. Gerade genug Energie, damit eine elektronische Schaltung seine Funktion korrekt ausüben kann. Ziel ist es, elektronische Systeme ohne Verkabelung und ohne Batterien zuverlässig mit elektrischer Energie zu versorgen. Allerdings erfordert die Entwicklung solcher energieautarken Systeme ein umdenken: Statt einzelne Komponenten isoliert zu betrachten, wird die Aufstellung einer konkreten Energiebilanz notwendig. Alle beteiligten Einheiten einschließlich der Software müssen hinsichtlich Energiebedarf und Konfigurationsmöglichkeiten analysiert werden und mit dem Energy Harvester plus Energiespeicher für den jeweiligen Einsatzzweck abgestimmt werden. Ein klassischer Ecodesign-Ansatz.

Ecodesign für energieautarke Systeme

Aufgrund der ganzheitlichen Betrachtung zählt "Energy Harvesting" auch zu den Top-Themen beim Elektronik ecodesign congress der Elektronik. Beim 3. Elektronik ecodesign am 12. Oktober 2011 in München zählt auch der Autor des Buches, Dipl.-Ing. Klaus Dembowski von der Technischen Universität Hamburg-Harburg, zu den Referenten. Er wird energieeffiziente Funkübertragungsverfahren vorstellen.

Genau diesen umfassenden Systemansatz verfolgt Dipl.-Ing. Klaus Dembowski auch in seinem Buch „Energy Harvesting für die Mikroelektronik“, das jetzt im VDE-Verlag (ISBN 978-3-8007-3234-0, Preis: 35 Euro) erschienen ist. Auf 330 Seiten beschreibt er deshalb nicht nur die Grundlagen der elektrischen Energiegewinnung – z.B. Solarzellen, Thermogeneratoren, elektrodynamische Wandler und Piezo-Wandler – der Speicherung (Akkus, Kondensatoren) und der Spannungswandlung, sondern widmet sich den Mikrocontrollern, Transpondern und der Funkübertragung. Denn mit ihnen soll schließlich die eigentliche Funktion realisiert werden und erst die richtige Bausteinwahl und der optimale Einsatz ermöglichen den gewünschten extrem energiesparenden Betrieb. Wie energieautarke Sensorsysteme mit Energy Harvestern praktisch realisiert werden können zeigt Klaus Dembowski im siebten und letzten Kapitel seines Buches. Anhand von drei Beispielen führt er dem Leser die Entwicklung energieautarker Sensorsysteme Schrittweise vor.

Elektronik verlost Fachbücher

Abonnenten der Elektronik haben die Chance eines von vier Exemplaren dieses Buches von Klaus Dembowski zu gewinnen. Für die Teilnahme genügt eine E-Mail an redaktion@elektronik.de – Betreff „Fachbuch: Energy-Harvesting für die Mikroelektronik“. Einsendeschluss ist der 4. Oktober 2011.