Netzteil Doppelt abgesichert - nicht nur für Medizintechnik

Netzteil NVM175 von TDK Lambda

Für Medizingeräte mit isoliertem Anwendungsteil - Anwendungsklasse BF (Body Floating - eignet sich die neue Netzteilreihe NVM175 von TDK-Lambda.

Die NVM175-Netzteile entsprechen mit einem Kriechstrom von unter 200 µA (bei 264 V AC, 63 Hz) den Anforderungen für Medizinanwendungen, eignen sich aber ebenso gut für den Einsatz in anderen Bereichen, etwa in Rundfunk- oder Messtechnik, Routern, Servern, Sicherheitsnetzwerken, ATE- oder Automatisierungsausrüstungen. Sie sind für eine Leistung bis zu 180 W ausgelegt und liefern eine Ausgangsspannung von 12 V oder 24 V - sowie eine Hilfsausgangsspannung von 12 V / 200 mA. Der Netzteilaufbau mit der Grundfläche einer halben CD (12,7 cm x 7,6 cm) ermöglicht eine 4,5-kV-Isolation (AC) zwischen Ein- und Ausgang - zwischen Ausgang und Masse 1,5 kV (AC).

Das Netzteilmodul passt in 1HE-Gehäuse und lässt sich im Bereich 0 - 50 °C mit einem externen Luftstrom mit 1,5 m/s voll auslasten; bei 70 °C und 2 m/s Kühlung sinkt die Ausgangsleistung auf 50 %. Die NVM175-Netzteile entsprichen Designvorgaben von TDK-Lambda für umweltfreundliche Produkte - Wirkungsgrad bis zu 90 %, Leistungsaufnahme im Bereitschaftsbetrieb unter 1 W, RoHS- und REACH-Richtlinienkonform. Zu den weiteren Eigenschaften der Netzteile zählen: Power-Good-Signalisierung, Fern-Ein/Aus, Messeingang zum Ausgleich der von den Anschlussleitungen verursachten Spannungsverlusten und Schutz vor Überlast, Überspannung und Übertemperatur. Ihre geleitete und abgestrahlte Störaussendung entspricht Klasse B der EN 55011 und EN 55022. Alle NVM175-Modelle haben die Sicherheitszulassung gemäß EN/IEC/UL/CSA 60601-1 und 60950-1 und tragen das CE-Zeichen.