DC/DC-Abwärtsregler Auch für die Standard-Bussspannung 19,6 V geeignet

Exar Corporation Tel. 0531 8098-253 (setron) www.exar.com

Point-of-Load-Regler zur Versorgung der Schlüsselkomponenten sollten auf dem Board möglichst wenig Platz benötigen; ein neuer Baustein kommt ohne die frequenzbestimmenden Glieder für die Regelschleife aus.

Das Unternehmen Exar erweitert sein Produktportfolio um die Spannungsregler-Familie XR76108/12/15«, die je nach Modell am Ausgang Ströme von 8, 12 oder 15 A liefern. Die Bausteine arbeiten an Eingangsspannungen zwischen 5 und 22 V, damit erschließt sich auch die Möglichkeit, unmittelbar an der 19,6-V-Standard-Busspannung zu arbeiten. Die Ausgangsspannung lässt sich von 0,6 V an stufenlos einstellen.

Die Spannungsregler arbeiten nach einer Regelung, die von Exar »emulierte Stromregelung mit konstanter Einschaltzeit« genannt wird. Diese bietet nach Angaben des Herstellers ein sehr schnelles Anwortverhalten auf Schwankungen am Eingang und am Ausgang, dabei können am Ausgang Keramikkondensatoren verwendet werden. Die Regelung erfordert keine äußere Beschaltung, auf diese Weise wird die Zahl der passiven Bauelemente auf das Notwendigste reduziert: Arbeitsspule, Ausgangskondensator, Spannungsteiler etc. Der Controller, die Treiber, die MOSFETs und die Schottky-Diode sind auf dem Chip integriert. Zudem ist der Baustein mit den gängigen Schutzmechanismen ausgerüstet, er wird in einem 5 mm x 5 mm großen QFN-Gehäuse ausgeliefert.