Einbaunetzgerät 30 W in der Unterputzdose

30 W Dauerleistung können die Netzgeräte DP30UP für den Einbau in 60-mm-Unterputzdosen abgeben.
30 W Dauerleistung können die Netzgeräte DP30UP für den Einbau in 60-mm-Unterputzdosen abgeben.

Mit seinem neuen Unterputznetzgerät DP30UP setzt Deutronic Elektronik eine Bestmarke in der Leistung. 30 W Dauerleistung können die Netzgeräte für den Einbau in 60-mm-Unterputzdosen abgeben.

Die 30-W-Unterputznetzgeräte der Reihe DP30UP von der Deutronic Elektronik GmbH (electronica Halle A2, Stand 605) erfüllen die Anforderungen an Schutzklasse II und werden in zwei Standardversionen angeboten, mit 12 V oder 24 V Ausgangsspannung. Ihr Weitbereichseingang – 100 V(AC) bis 240 V(AC) – ermöglicht einen weltweiten Betrieb der Einbaunetzgeräte und ist mit einem Varistor vor Überspannung geschützt. Im Leerlauf nimmt das 45 mm hohe Netzgerät 60 mW (12 V) bzw. 90 mW (24 V) Leistung auf. Je nach Art der Mauer, in der das 30-W-Unterputznetzgerät verbaut wird, reduziert sich die Dauerleistung. In Ziegelwänden ist z.B. ein Betrieb mit 30 W bis zu Raumtemperaturen von 40 °C möglich, in einer Holzwand sind 25 W bei max. 25 °C Raumtemperatur möglich und in einer Dämmwand nur 20 W bei 25 °C Raumtemperatur. Spezifiziert sind die Einbaunetzteile für einen Umgebungstemperaturbereich von –25 °C bis +85 °C. Oberhalb 60 °C wird die Leistung um 4 %/K reduziert.

Die DP30P bietet Deutronic Elektronik auch in kundenspezifischen Ausführungen an – mit Anschlusskabel und oder Klemmen nach Wunsch, speziellen Ausgangsspannungen oder stromgeregelte Varianten für LED-Leuchten.