AC/DC-Netzteil 3-kW-Netzgerät für PoE-Anwendungen

Das PSE-3000-54 für Power-over-Ethernet-Anwendungen ist CUIs neuester Vertreter der Frontend-AC/DC-Netzgeräte mit 3kW. Ab Werk lässt sich der Ausgang von 42 bis 55V einstellen
Das PSE-3000-54 für Power-over-Ethernet-Anwendungen ist CUIs neuester Vertreter der Frontend-AC/DC-Netzgeräte mit 3kW. Ab Werk lässt sich der Ausgang von 42 bis 55V einstellen

Das PSE-3000-54 für Power-over-Ethernet-Anwendungen ist CUIs neuester Vertreter der Frontend-AC/DC-Netzgeräte mit 3kW. Ab Werk lässt sich der Ausgang von 42 bis 55V einstellen; somit eignet sich das Netzteil für Telekommunikations- und Netzwerkanwendungen.

Neben einer (n+1)-Redundanz zählt das Hot-Swap-Blind-Docking – ein Stecker für AC-, DC- und E/A-Signale – zu den wesentlichen Eigenschaften des 40,64 x 101,6 x 355,6mm³ großen Netzgeräts. Schutz gegen Überspannung, Überstrom, Übertemperatur und Unterspannung am Eingang ist ebenfalls integriert. Um mehrere Netzteile parallel schalten zu können, stellt der 54-VDC-Ausgang bis zu 55,5A mit Droop-Stromteilung bereit. Der Ausgang ist schwebend und bietet speziell für PoE-Anwendungen eine Isolation von 1500 Veff. Zur Überwachung und Steuerung des Moduls steht eine Kommunikationsschnittstelle für I²C/PMBus-Protokoll zur Verfügung. Je nach Anforderung der Anwendung an die Kühlung steht die Serie in Konfigurationen mit Front-to-Back- oder Back-to-Front-Luftstrom zur Verfügung.