Data Modul auf der Embedded World Schlanker LCD-Monitor geht in Serie

Den serienreifen HD-Monitor hat Data Modul als »Design Highlight« auf der Embedded World angekündigt.
Den serienreifen HD-Monitor hat Data Modul als »Design Highlight« auf der Embedded World angekündigt.

Auf der Embedded World wird Data Modul die serienfertige Variante eines 18,5" HD-Monitors zeigen, den es bisher nur als Prototyp zu sehen gab. Es ist der bisher dünnste Monitor im Open Frame Gehäuse des Münchener Displayanbieters.

Das Display-Panel für den 18,5” Monitor im 16:9 Format, der bei Data Modul unter der Bezeichnung EP185WAD152-1-PCAP-U-DM läuft, kommt von Sharp. Die weiteren Veredelungsschritte übernimmt der Spezialanbieter selbst: Integration des hausintern entwickelten Touch-Sensors und LCD-Controllers, Optical Bonding des Frontglases im eigenen Maschinenpark, Konzeption des Gehäuses und Qualifizierung der Entwicklung in der EMV-Kammer.

Die reine Anzeigeeinheit wird so auf kundenspezifische Anforderungen zugeschnitten. Der 18,5” Monitor eignet sich aufgrund seiner unempfindlichen Monitoroberfläche und der HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel) zum Beispiel für Anwendungen in der Medizintechnik, wo die Geräte häufig mit aggressiven Reinigungsmitteln behandelt werden müssen. Er misst 468 x 287 x 34,1 mm³, erzeugt eine Helligkeit von 400 cd/m² und benötigt 12 V Gleichstrom.

Zu sehen ist der Monitor auf der Embedded World vom 14. bis 16. März in Halle 1, Stand 234.