LCDs Samsung übernimmt 7,4 Prozent von Corning

Der US-Displayglashersteller Corning und Samsung bauen ihre Geschäftsbeziehungen aus. Während Corning ein gemeinsames Joint-Venture übernimmt, wird Samsung größter Anteilseigner von Corning.

Der US-Displayglashersteller Corning wird das gemeinsam mit Samsung gegründete Joint Venture »Samsung Corning Precision Materials « (SCP) komplett übernehmen. Dieses Joint Venture, an dem Samsung bisher einen Anteil von 43 Prozent hielt, fertigt LCD-Glas in Korea.

Im Gegenzug bekommt Samsung wandelbare Vorzugsaktien von Corning mit einem Wert von 1,9 Milliarden Dollar. Zusätzlich kauft Samsung für 400 Millionen Dollar neue Corning-Vorzugsaktien. Damit ist Samsung jetzt mit 7,4 Prozent an Corning beteiligt und damit größter Anteilseigner an dem Apple-Zulieferer. Darüber hinaus haben die beiden Unternehmen einen langfristigen Liefervertrag bis 2023 unterschrieben. Damit sichert sich Corning einen Kunden und Samsung einen sicheren Zulieferer.

Corning ist Hersteller von LCD-Glas, etwa von dem besonders robusten Gorilla-Glas, wie es in vielen Smartphones und Tablets verwendet wird. Das Unternehmen hat Fertigungsstätten in den USA, China, Taiwan und Japan.