High Power LEDs | Lumileds Robuste und hochlumige Single-Die-LED

Lumileds kompakte CSP-LEDs der Serie Luxeon V verkraften bis zu 4,8 Ampere. Wenige LED-Chips reichen aus, um kompakte und lichtstarke Leuchten zu konstruieren.

Licht kann über mehrere Low- und Mid-Power-LEDs erzeugt werden. Der Betrieb mit kleinen Strömen ist in der Regel auch der effizientere Weg. Wenn eine Leuchte sehr kompakt oder sehr lichtstark (mehrere zehntausend Lumen) sein soll, sind klein ausgeführte High-Power-LEDs eine Option. Die Modelle aus Lumileds Serie Luxeon V werden in einem 4 x 4 mm² Gehäuse gefertigt, lassen sich bei maximal 4,8 Ampere sowie 3,2 V betreiben und liefern unter dieser Bestromung bis zu 1700 Lumen.

Anwendungsfälle für die LEDs sind laut Produktmanagerin Kathleen Hartnett Taschenlampen und generell tragbare Elektronik, aber auch sehr lichtstarke Beleuchtungssysteme wie Flächen- und Stadienbeleuchtungen.

Wie sich der Betrieb unter Maximallast auf die Lebensdauer auswirkt, geht aus dem Datenblatt leider nicht hervor (wie generell Angaben zur erwarteten Lebensdauer). Der thermische Widerstand mit 0,8 Kelvin pro Watt verspricht allerdings eine gute Wärmeableitung über die Leiterplatte.

Bei typischem LED-Strom (1400 mA) emittiert die LED zwischen ca. 550 und 600 Lumen, abhängig von der gewählten Farbtemperatur. Verfügbar sind Varianten zwischen 3000 und 6500 K mit einem CRI von 70. Lumileds nutzt für seine High-Power-LEDs eine auf strukturierten Saphirsubstraten basierende Technik (PSS, Patterned Sapphire Substrate).