Everlight Electronics Neue Fabrik für Automotive-LED-Komponenten eröffnet

Everlight Electronics richtet sich auf den Automobilmarkt aus. In Taiwan hat der LED-Hersteller nun für 300 Millionen US-Dollar einen neuen Fertigungsstandort für Automotive-LEDs für die Interieur- und Exterieur-Beleuchtung eröffnet.

In der neu eröffneten »Miaoli Tongluo Factory« lassen sich laut Everlight bis zu 200 Millionen Komponenten pro Monat fertigen. Dabei dürfte es sich vorwiegend um LED-Gehäuse handeln, denn LED-Chips produziert das Unternehmen traditionell nicht selbst, sondern ist seit über dreißig Jahren im LED-Packaging tätig und beschäftigt weltweit etwa 6400 Mitarbeiter. Für den Automobilbereich bietet der Hersteller schwefelresistente LED-Produkte für Anwendungen im Fahrzeuginneren und -äußeren an. 2015 begann die Grundsteinlegung für die Miaoli Tongluo Factory, mit der das Unternehmen seine Produktionsleistung für den Automotive-Sektor nun deutlich erhöht. Ein hoher Automatisierungsgrad (Automatische Optische Inspektion, Statusüberwachung per RFID etc.) und eine vereinfachte Logistik ermöglichen bei relativ kleiner Belegschaft einen hohen Fertigungsdurchsatz.