Automotive-Touch-Controller MaxTouch-Controller für Displays bis 15 Zoll

Microchip hat seine MaxTouch-Controller um die Produktfamilie MXT1665T-A erweitert. Sie ist für den Automotive-Bereich zugelassen und ermöglicht die Entwicklung von Multitouch-HMIs.

Das Funktionsprinzip von Multitouch-Bedienungen, wie sie Anwender vom Smartphone her gewohnt sind, lassen sich mit den drei neuen Controllern aus Microchips Sortiment an MaxTouch-Controllern auch auf größere Automotive-Displays (8 bis 15 Zoll) übertragen. Die bisher auf dem Markt verfügbaren MaxTouch-Controller für den Automobilbereich (MXT641T-A) ließen sich mit Displays bis maximal 10-Zoll-Diagonale kombinieren.

Die neuen Bausteine laufen unter der Bezeichnung MXT1665T-A, MXT1189-A und MXT799T-A und bilden zusammen die MXT1665T-A-Produktfamilie. Sie unterscheiden sich in der Anzahl der mit ihnen auslesbaren Sensorpunkte (1664, 1188 und 798). Laut Microchip erfüllen sie die Qualitätsanforderungen nach der weltweit gültigen Norm für Automobilelektronik AEC-Q100. Entwickler können mit den Bausteinen z.B. Touch-Displays für die Bedienung von Infotainment-Systemen im Automobil konstruieren. Sie bieten Multitouch-Funktionalität und Pinching (Zoomfunktion durch Auf- und Zusammenziehen von zwei Fingern). In Kombination mit einem geeigneten Touch-Sensor ist der dynamische Wechsel zwischen eigen- und gegenkapazitiver Messmethode möglich, sodass die Touch-Bedienung auch mit Handschuhen oder bei Feuchtigkeit bzw. Nässe auf dem Display möglich ist.

Bausteine aller drei Typen sind ab sofort als Muster und in Serienstückzahl verfügbar. Die Serienbausteine werden im LQFP176-Gehäuse ausgeliefert. Evaluierungskits sind ebenfalls erhältlich. Sie umfassen den Touch-Controller-Baustein auf einer Leiterplatte, einen kompatiblen Touch-Sensor (optional mit Glas- oder Kunststoffabdeckung), Verbindungskabel, eine Wandlerplatine zur USB-Kommunikation sowie Software und Dokumentationen.