Pflitsch liefert Kabelverschraubungen LEDs beeinflussen Pflanzenwuchs positiv

»Da ich Reklamationen nicht leiden kann, verbauen wir ausschließlich Technologie Made in Germany«, sagt DH-Licht-Geschäftsführer Holger Dinter.
»Da ich Reklamationen nicht leiden kann, verbauen wir ausschließlich Technologie Made in Germany«, sagt DH-Licht-Geschäftsführer Holger Dinter.

Um richtig zu gedeihen, brauchen Pflanzen den passenden Boden, ausreichend Wasser und das richtige Licht. Auf letzteres ist DH Licht spezialisiert, der mit der neuesten Entwicklung in LED-Technik einen vielversprechenden Trend setzt und sogar Sonnenaufgänge simulieren kann.

»Auf Pflanzenlicht verstehen wir uns«, sagt Geschäftsführer Holger Dinter nicht ohne Stolz und verweist auf die 25 Erfahrung in diesem Bereich. »Damals stellte einer der großen Hersteller sein Leuchtenprogramm ein, für das mein Vater den Vertrieb der Gartenbaubetriebe verantwortete. Auf seinem Know How haben wir dann eine erste eigene Natriumdampf-Leuchte entwickelt und gebaut.« Heute zählt DH Licht zu den bekannten Marken in Europa – und nicht nur bei den Anwendern. »Zu unseren Kunden gehören Forschungsinstitute, große Saatzuchtbetriebe und die chemische Industrie, also alle, die sich mit der gezielten Anzucht von Pflanzen beschäftigen.«

Made in Germany – gelebte Wirklichkeit

Holger Dinter verfolgt eine sehr eigene Philosophie: »Für uns ist Made in Germany nicht ein leerer Slogan, sondern wir halten die hohe Qualität hierzulande für zwingend notwendig für unsere Produkte.« So finden sich nahezu alle Zulieferer und die Fertigung der Leuchten in Deutschland. »Sogar unsere Software lassen wir bei einem Spezialisten in Süddeutschland entwickeln und programmieren – und nicht etwa in Indien.«

Außerdem will der DH-Licht-Chef mit gutem Beispiel vorangehen und Komponenten nicht aus der ganzen Welt herankarren. Er ist überzeugt: »Das geht auch bei Lebensmittel, wenn wir die entsprechenden Rahmenbedingungen für gutes Wachstum schaffen. Wir arbeiten daher an neuen Technologien für die variable Belichtung von Pflanzen.« Hierbei fließen stets die neuesten Forschungsergebnisse ein, was die vielfältigen Wechselbeziehungen zwischen Belichtung, energetischen Belangen und Wachstum betrifft. »Wir arbeiten dazu mit den führenden Herstellern von Leuchtmitteln und LEDs zusammen.«

Moderne LED-Technik lässt auch die Sonne aufgehen

Bei der neuesten Leuchtengeneration setzt DH Licht auf LED-Technik – nicht aus Energiespargründen, sondern um durch Dimmbarkeit in Kombination mit Farbanpassungen beispielsweise Sonnenaufgänge oder die Lichtverhältnisse aus dem Hochland Mexikos simulieren zu können. »Neben der Möglichkeit, das Licht bedarfsweise den Kulturen und Sorten selbst oder dem Wachstumsstadien der einzelnen Pflanzen anzupassen, gibt diese Leuchte den Produzenten und Forschern erstmals die Möglichkeit, das Wachstumsverhalten der Kulturen zu verändern«, erklärt Holger Dinter – und dies ganz ohne Chemie oder Genmanipulation.

Die neue Leuchte LED-KE 300 erreicht bei einer Anschlussleistung von 285 W erstaunliche 569 µmol/m²s PAR-Strahlung. Mit der DH Licht-Software ViSuSpektrum 2.0 kann sie ein großes Spektrum aus weißem (6500 K), blauem (440 nm und 465 nm), rotem (660 nm) und dunkelrotem (730 nm) Licht erzeugen. »Unsere neue Treibertechnologie mit Hybriddimmverfahren erlaubt durch die Amplitudensteuerung einen flackerfreien Betrieb der LEDs bei 30% bis 100% Leistung«, sagt Holger Dinter. Zwischen 1% und 30% ist eine Dimmung per Pulsweiten-Modulation möglich.

Blaues Licht, so der Experte, führe zu gedrungenem Wuchs, Rotlicht zu gestrecktem Wachstum. Kaum zu glauben, aber die Forscher sind dabei, durch Lichteinstrahlung Blattgröße, Geschmack, Kräuselung usw. exakt beeinflussen zu können. »Auch die Zeit der Blüte lässt sich so auf den Punkt steuern«, weiß Holger Dinter.