Ideen für neues Licht LED lighting - der Kongress

Zum vierten Mal in Folge informiert die Redaktion der Elektronik über die neuesten Entwicklungen der LED-Beleuchtungstechnik
Zum vierten Mal in Folge informiert die Redaktion der Elektronik über die neuesten Entwicklungen der LED-Beleuchtungstechnik

Zum vierten Mal in Folge veranstaltet die Redaktion der Elek­tronik unter dem Motto „Ideen für neues Licht“ am 27. Mai 2014 im Kempinski Hotel Airport München ihren Kongress zur LED-Beleuchtungstechnik, den „Elektronik lighting congress“.

Wohl niemand hat im Jahr 2011 auf dem ersten „lighting congress“ der Elektronik am Erfolg der LED in der Beleuchtungstechnik gezweifelt. Das Verbot der Glühlampen war der Anstoß zu einer dynamischen Entwicklung des Marktes der Hochleistungs-LEDs. Aber nicht nur der Markt ist gewachsen, auch die technische Entwicklung ist nicht stehengeblieben.

Attraktive Keynote

Nachdem die Automobile der Oberklasse bereits heute weitgehend mit LED-Scheinwerfern auch für das Fernlicht ausgestattet sind, kann für die nächsten Jahre durchaus erwartet werden, dass die Fahrzeug der Mittelklasse nach und nach die bestehnden Vorteile der neuen Lichtquelle nutzen werden. Der Kongress trägt dieser Entwicklung Rechnung: Der Leiter Innovation Lichttechnik und Lichtelektronik bei Audi, Stephan Berlitz, hält die Keynote „Lighting Roadmap 2020“; eine Session des Kongresses ist dem Thema „Kfz-Scheinwerfer“ gewidmet.
Über die mit der LED-Technologie verknüpften Innovationen wie Steuerung der Lichtfarbe, Indoor-Kommunikation über die LED-Beleuchtung und Entwicklungsstand und Perspektiven der OLEDs berichtet die Session „Innovative Systeme“; über die Erweiterung der Gestaltungsmöglichkeiten mit OLED-Panels erfährt der Teilnehmer mehr in der Session „Lichtdesign“.
Der technischen Entwicklung der LED-Module trägt der Kongress mit einer Session zu „Chip on Board“-LEDs (COB) Rechnung. Die neuen Lichtquellen bieten mit ihrem integrierten Aufbau einen kleineren Wärmewiderstand zwischen der Wärmequelle Sperrschicht und der Basis. Welche Möglichkeiten und Methoden heute für die Ableitung der Wärme genutzt werden können, vom Einsatz bestimmter Materialien bis hin zur Simulation des Systems, ist Thema der Session zum „Wärmemanagement“. Hier geht es auch darum, wie durch eine geschickte Konstruktion und Materialwahl die Verwendung aktiver Systeme für die Entwärmung vermieden werden kann.

Fokus auf der Technik

Naturgemäß wird der Schaltungstechnik für die Ansteuerung von LEDs in einem Kongress der Elektronik eine Session gewidmet. LEDs sind Dioden, die in Vorwärtsrichtung betrieben werden; ihre Ansteuerung erfordert das ganze Know-how der Stromversorgungsentwicklung: eine der ­Königsdisziplinen der analogen Elektronik. 

Beibehalten im Kongresskonzept wurde die kongressbegleitende Ausstellung; die Table-Top-Präsentationen der Komponenten- und Systemhersteller bieten den Anstoß zu Fachgesprächen und Diskussionen über die praktische Umsetzung der „Ideen für neues Licht“.

Das vollständige Programm findet sich unter www.lighting-congress.de