OLED-Panel von OLEDWorks Höhere Effizienz für die OLED-Beleuchtung

Die lichtstarken Brite 2 OLED-Panels bietet der Hersteller auch im Entwicklungskit mit Treiber an.
Die lichtstarken Brite 2 OLED-Panels bietet der Hersteller auch im Set mit Treiber an.

LEDs sind einfach keine Flächenstrahler. OLEDs schon, aber deren Helligkeit und Effizienz ist dafür begrenzt. In die Bereiche von 220 lm/W, in denen sich die LEDs bewegen, können sie noch nicht vorstoßen. Ein relativ helles OLED-Panel hat der Hersteller OLEDWorks nun im Sortiment.

Die Brite-2-OLED-Panels von OLEDWorks erreichen mit 63 lm/W eine für diese Technik beachtliche Effizienz im regulären Betrieb. Es gibt sie in rechteckiger (241 × 63 mm²) und quadratischer (121 × 121 mm²) Ausführung in verschiedenen Farbtemperaturen und Helligkeiten. Die Panels sind zwischen 1,4 und 2,1 mm dick, wiegen ca. 40 g und erzeugen einen Lichtstrom bis etwa 300 lm bei 0,26 A und 20 V. Als passende Treiber empfiehlt der Hersteller Geräte aus der Lumiblade-Serie von Philips. Entwickelt wurden die Brite-2-OLEDs für die Allgemeinbeleuchtung. Die Betriebstemperatur ist mit +5 bis +40 °C spezifiziert, die relative Luftfeuchtigkeit sollte laut Herstellerempfehlung 60 Prozent nicht übersteigen. Die L70B50-Lebensdauer beträgt 10.000 Stunden, wenn das Panel bei 25 °C Umgebungstemperatur betrieben wird.

Die Panels bietet OLEDWorks auch in einem 4er-Set mit 10 W Einkanal-Treiber (Eingangsspannung: 24 V DC) an.