TRIAC-Optokoppler Ein Fall für die Waschmaschine

Optokoppler mit TRIAC-Ausgang eignen sich besonders für die galvanische Trennung von Baugruppen, die direkt am Netz betrieben werden, von den elektronischen Schaltkreisen für deren Ansteuerung.
Optokoppler mit TRIAC-Ausgang eignen sich besonders für die galvanische Trennung von Baugruppen, die direkt am Netz betrieben werden, von den elektronischen Schaltkreisen für deren Ansteuerung.

Mit zwei neuen Optokopplern bietet Toshiba dem Entwickler die Möglichkeit, elektrische Motoren und andere Leistungsbaugruppen zu steuern, die direkt am Netz betrieben werden.

Das Unternehmen Toshiba Electronics Europe stellt zwei neue Optokoppler mit Foto-TRIAC-Ausgang vor, die sich für die Verwendung in Haushaltsgeräten und Weißer Ware eignen. Die Optokoppler tragen die Bezeichnung TLP265J bzw. TLP266J und erreichen trotz des vergleichsweise kleinen SO6-Gehäuses eine Isolationsspannung von 3.750 Veff. Die Bausteine erfüllen die Vorschriften des Underwriters Laboratories (UL) und des Canadian Underwriters Laboratory (cUL) sowie des VDE für Luft- und Kriechstrecken. Die TRIAC bieten eine Spitzensperrspannung von 600 V und sind für Durchlassströme bis 70 mA ausgelegt. Der Betriebstemperaturbereich erstreckt sich von -40 bis +100 °C. Beide Bausteine können am 230-V-Wechselspannungsnetz betrieben werden.

Die Foto-TRIACs werden intern von GaAs-Infrarot-LEDs angesteuert, die mit 7 mA betrieben werden. Der TLP265J ist mit einem normalen (Non Zero Crossing) Foto-TRIAC bestückt, der TLP266J ist mit einem »Zero Crossing«-Typ.

Beim Schalten im Nulldurchgang (Zero Crossing) triggert ein interner Detektorschaltkreis den Nulldurchgang der Wechselspannung bzw. erlaubt das Durchschalten des TRIAC nur dann, wenn die Spannung unter einem bestimmten Wert liegt. Dadurch wird der Einschaltstromstoß begrenzt, was in der Folge auch die von TRIAC ausgehenden Störungen minimiert. Ein "Non Zero Crossing"-TRIAC wird im Gegensatz dazu immer dann durchgeschaltet, wenn das Eingangssignal aktiviert wird. Durch die verzögerungsfreie Aktivierung lässt sich eine Phasenanschnittsregelung aufbauen, die unmittelbar von der resultierenden Ausgangsspannung gesteuert wird.

Die Bausteine sind bei der Rutronik Elkektronische Bauelemente GmbH ab sofort erhältlich.