Distec Deutlich gewichtsreduzierte Industrie-Monitore

Industriemonitore aus Distecs Baureihe »POS-Line V2« im Aluminiumgehäuse. Als Controller bietet der Hersteller verschiedene PC-Plattformen im unteren und oberen Leistungsbereich an.
Industriemonitore aus Distecs Baureihe »POS-Line V2« im Aluminiumgehäuse. Als Controller bietet der Hersteller verschiedene PC-Plattformen im unteren und oberen Leistungsbereich an.

Der Baugruppen- Systemanbieter Distec, der zur Data Display Gruppe gehört, hat einige seiner Industrie-Monitore spürbar im Gewicht reduziert. Passende Controller in verschiedenen Leistungsbereichen und weitere kundenspezifische Veredelungen werden gleich mit dazu angeboten.

Ein neues Aluminium-Gehäuse macht Distecs Industrie-Monitore aus der POS-Line-V2-Serie (15 bis 24 Zoll, Passivkühlung, frontseitig mit IP65-Schutz) deutlich schlanker: Das Gesamtgewicht fällt gegenüber der Vorgängerversion um etwa 50 Prozent geringer aus. Entwickelt wurden sie als Anzeigesysteme für Industriemaschinen, können aber auch in Möbel und Wände integriert oder in der einfachsten Variante als Desktop-Monitore genutzt werden.

Erweiterte Varianten stattet Distec mit einem 10-Finger-Multitouch-Sensor, entspiegeltem Sicherheitsglas und verschiedenen Front-Optionen (flach, Rahmen, Rackmount) aus. Je nach Wahl des Controllers (Videokarte oder PC-Plattform) sind verschiedene DisplayPort-, HDMI- und VGA-Anschlüsse sowie LAN-Schnittstellen vorhanden. Im unteren Leistungsbereich bietet Distec eine Atom-Baytrail-Architektur mit vier CPU-Kernen und geringer Leistungsaufnahme an, im oberen Core-i5/i7-CPUs. Alle PC-Plattformen kommen mit 4 GB Arbeitsspeicher und 128 GB mSATA-Festplatte. Optional wird Windows ab Werk installiert.