Display Bahn testet digitalen Schaukasten

Pilotprojekt an drei Bahnhöfen: Die Bahn testet den digitalen Schaukasten. Er vereint mehrere Funktionen.

Heute hat die DB Station & Service in Wolfsburg eine digitale Vitrine in Betrieb genommen. In Münster wird am 23. Juni ein neues Bahnhofsgebäude eröffnet, dort wird ebenfalls ein solcher Schaukasten aufgestellt. Eine weitere Installation gibt es in Augsburg. Das Display könnte die Informationsplakate im Bahnhof und am Bahnsteig ablösen. So ist es dann möglich, Bahnreisenden umfassende Informationen in einem interaktiven Berührungsbildschirm zu liefern.

Während die Informationsplakate nur eine statische Auskunft bieten können, umfasst das neue interaktive System 12 Informationsanwendungen. Neben aktuellen Anfahrts- und Abfahrtszeiten zeigt der digitale Schauksten Wagenreihung mit Angabe von Ausstattung und Einstiegspunkt an, aktuelle Baustelleninformationen, Schienenersatzverkehr, eine Umgebungsübersicht oder Servicerufnummern. Durch die Aggregation von Echtzeitdaten erhält der Reisende nur noch aktuelle Informationen nach seinen Bedürfnissen.