Kompakter HEVC-Codec-IC 4K-Videos verlustfrei komprimieren

Mit dem SC2M50 Codec-IC von Socionext lassen sich 4k-Videos nach dem HEVC-Standard kodieren und dekodieren. Mit einer Leistungsaufnahme von 3,5 W eignet sich der IC auch für batteriebetriebene Anwendungen.

Videos verlustfrei mit einer hohen Kompressionsrate zu kodieren und zu dekodieren erfordert meist eine hohe Leistungsaufnahme. Der Codec-IC SC2M50 von Socionext benötigt dafür vergleichsweise geringe 3,5 Watt.

Videodaten bis zu 4k-Auflösung und 60 Hz werden kodiert und dekodiert. Dafür stehen die Verfahren HEVC Main, Main 10 und Format Range Extension (Rext) zur Verfügung. Diese Verfahren arbeiten für die Datenreduzierung mit verschiedenen Farbunterabtastungen. Dafür werden die Helligkeits- und Farbwerte eines Bildes getrennt (in einen Helligkeitskanal und zwei Farbkanäle) und mit verschiedenen Abtastraten gespeichert. Der SC2M50 arbeitet mit einem Verhältnis von 4:2:2 oder 4:2:0. Er kodiert und dekodiert Signale mit 8 und 10 Bit.

Der IC ist in einem 25 x 25 mm Gehäuse integriert. Musterstücke sind ab sofort erhältlich. Die Massenproduktion hat Socionext für Oktober 2017 angekündigt.