Stromversorgung für LED-Leuchten 200-W-LED-Treiber mit erweitertem Überspannungsschutz

Industrieleuchten müssen ausfallsicher Betrieben werden. Aufgrund der oft nur schwer zugänglichen Beleuchtung ist jeder Austausch mit viel Wartungsaufwand verbunden.
Industrieleuchten müssen ausfallsicher Betrieben werden. Aufgrund der oft nur schwer zugänglichen Beleuchtung ist jeder Austausch mit viel Wartungsaufwand verbunden.

Tridonics aktueller Treiber eignet sich zur Leistungsversorgung von LED-Hallenleuchten mit mehreren zehntausend Lumen. Er ist bis 2 kV gegen Burst- und bis 6 kV gegen Surge-Spannungen abgesichert.

Hallenleuchten für den industriellen Bereich oder auch Sportstätten werden oft in großer Höhe aufgehängt. Entsprechend aufwendig kann die Wartung und der Austausch im Fehlerfall sein. Um die vorgeschriebenen Leuchtdichten am Boden zu erreichen, ist entweder die Formung eines engen Lichtkegels nötig oder eine hohe Lumenzahl. Tridonics LED-Treiber aus der Advanced-Serie versorgt industrielle Leuchten mit bis zu 200 Watt.

Er lässt sich mit dem CLE- und den QLE-LED-Modulen des Herstellers kombinieren, um Leuchten mit bis zu 26.000 Lumen zu konstruieren. Der Treiber (Modell LC 200W 1050mA UNV ADV IND) liefert einen maximalen Ausgangsstrom von 1050 mA, lässt sich mit 110 bis 277 V betreiben und ist für den Betrieb zwischen -40 °C und 65 °C spezifiziert. Das Aluminiumgehäuse erfüllt die Schutzart IP67. Der erweiterte Überspannungsschutz gegen Burst- und Surge-Spannungen (bis 2 kV gegen Burst und bis 6 kV gegen Surge) reduziert die Ausfallwahrscheinlichkeit und damit den Wartungsaufwand. Weitere Schutzfunktionen sind Übertemperaturschutz, Überlast-, Kurzschluss und Leerlaufschutz.

Dimmen ist über eine 0-10 V-Schnittstelle möglich. Für die Integration in eine Leuchte muss für das Treibergehäuse entsprechend Platz berücksichtigt werden: Es misst 240 x 68 x 37 mm³.