High-speed-Signalanalyse Tektronix kauft SyntheSys Research

Die BERTScope-Familie von Signalanalysatoren ist zentrales Element des Produkt-Portfolios von SyntheSys Research

Der weltweit agierende Messtechnik- und Monitoring-Technologie-Anbieter Tektronix hat die in Kalifornien ansässige Firma SyntheSys Research Inc. erworben. Finanzdetails wurden nicht bekannt gegeben.

Das im Jahre 1989 gegründete Unternehmen SyntheSys Research (www.bertscope.com) hat sich vor allem auf Systeme zur Messtechnik und Signal-Integritäts-Diagnose an High-speed-Computer- und Kommunikationstechnik-Übertragungssystemen spezialisiert.

Zum Kundenkreis des Unternehmens zählen u.a. AMCC, Ciena, Fujitsu, HP, Hitachi, IBM, IDT, Infineon, Intel, LSI, Lucent, Marvel, Maxtor, Samsung und Seagate.

Die derzeitige zentrale Produkt-Plattform ist die BERTScope-Familie, eine Serie von Signalintegritäts-Messgeräten, Pattern-Generatoren und Augendiagramm-Analysatoren. Technischer Schwerpunkt ist die Stress-Analyse von High-speed-Signalen in elektrischen und optischen Übertragungssystemen unter Einbeziehung von BERT-Tests (Bit Error Rate Test).

»Diese Akquisition bringt Tektronix eine Menge an Know-how in Bezug auf moderne Signalanalyse-Tools. Diese Tools werden vor allem in ihrer Kombination mit den Tektronix-Technologien einen neuen Impuls für die Analyse von High-speed-Seriell-Signalen setzen, sowohl für Sende- als auch Empfangssysteme«, kommentiert Brian Reich, General Manager für Performance Oscilloscopes bei Tektronix.