Picoamperemeter/Elektrometer Strommessung mit grafischer Bedienoberfläche

Das erste Elektrometer mit grafischer Benutzeroberfläche: Keysight B2987A
Das erste Elektrometer mit grafischer Benutzeroberfläche: Keysight B2987A

Meilhaus Electronic stellt die ersten Picoamperemeter und Elektrometer mit grafischer Bedienoberfläche vor. Die von Keysight Technologies entwickelten Geräte weisen zusätzlich eine sehr kleine Stromauflösung auf.

Die Serie B2980A besteht aus jeweils zwei 6½ stelligen Femto/Picoamperemetern (B2981A und B2983A) und Elektrometern (B2985A und B2987A). Bei einem Messbereich von 0,01fA bis 20mA wird eine minimale Stromauflösung von 0,01fA erreicht.

Die beiden Elektrometer haben eine ± 1.000 V Spannungsquelle, die Widerstandsmessungen bis zu 10 PΩ ermöglicht. Spannungsmessungen können im Bereich von 1 µV bis 20 V und Ladungsmessungen im Bereich von 1 fC bis 2 µC durchgeführt werden. Die Messwerte werden bei allen vier Geräten mit einer Rate von bis zu 20.000 Abtastungen pro Sekunde erfasst. Die Elektrometer können auch mit der gesamten Palette an Messzubehör für hohe Widerstandswerte von Meilhaus Electronic eingesetzt werden. Um das Rauschen der Wechselstromleitung zu eliminieren ist jeweils ein Modell der Femto/Picoamperemeter und Elektrometer als batteriebetriebene Version erhältlich.

Als erste Picoamperemeter und Elektrometer auf dem Merkt besitzt die Serie B2980A eine grafische Bedienoberfläche mit einem 4,3-Zoll-LCD, das gleichzeitig verschiedene Optionen zur Anzeige von Messdaten erlaubt. Zusätzlich zum numerischen Format können die Daten auch als Kurven, als Histogramm und als Trendkurve dargestellt werden. Dadurch können transiente Ereignisse einfach erfasst und schnell statistische Analysen durchgeführt werden, ohne auf einen PC angewiesen zu sein. Die Serie B2980A besitzt auch Funktionen, die dem Messtechniker dabei helfen, die hohe Messintegrität auf den externen Messkabeln und Messadaptern sicher zu stellen. Der in den Geräten enthaltene Software Setup-Integrity-Checker erlaubt den Vergleich von Rauschpegeln für unterschiedliche Anordnungen der Verkabelung und von Messadaptern. Damit können rauschempfindliche Bereiche in einem Messsystem identifiziert und isoliert werden.

Die Meilhaus Electronic GmbH liefert für die Geräte der B2980A-Serie zwei PC basierende Software-Bedienoptionen: die Messsoftware B2900A Quick IV und das grafische Webinterface B2900A. Die Quick-IV-Software kann mit den Messgeräten über mehrere populäre Schnittstellen kommunizieren: über LAN und GPIB mit bis zu vier Geräten der B2980A-Serie; über USB mit einem Gerät der B2980A-Serie. Die Software hat eine automatische Exportmöglichkeit, die erfasste Messwerte zur weiteren Analyse automatisch in Microsoft Excel überspielt. Die Webschnittstelle ist in jedem Gerät vorhanden, auf sie kann jedoch nur mit einem PC über die LAN-Schnittstelle zugegriffen werden. Die Messsoftware Quick IV unterstützt auch andere Geräte aus der Präzisions-Messgerätefamilie B2900A von Meilhaus Electronic.

Für Anwender, die ihre selbst erstellte Software auf den Geräten der Serie B2980A verwenden wollen, stehen IVI-C-und IVI-COM-Treiber zur Verfügung. Über National Instruments sind auch Treiber für LabView erhältlich.