Elektrische Maschinen und Stromrichter Seminar zur Echtzeitanalyse und Leistungsmessung

An der Hochschule Aschaffenburg findet am 12. März 2015 das Seminar »Echtzeitanalyse und Leistungsmessung von elektrischen Maschinen und Stromrichtern« statt
An der Hochschule Aschaffenburg findet am 12. März 2015 das Seminar »Echtzeitanalyse und Leistungsmessung von elektrischen Maschinen und Stromrichtern« statt

Die Innovationen in der Sensorik der letzten Jahre, zusammen mit der Möglichkeit große Datenmengen zu speichern und zu analysieren, erweitern die Möglichkeiten, um elektrische Antriebe zu charakterisieren und Rückschlüsse auf Designparameter zu ziehen. Ein Seminar an der Hochschule Aschaffenburg soll zeigen, was man dafür tun muss.

An der Hochschule Aschaffenburg findet am 12. März 2015 das Seminar »Echtzeitanalyse und Leistungsmessung von elektrischen Maschinen und Stromrichtern« statt. Das Seminar richtet sich an

• Entwicklungs- und Projektierungsingenieure von elektrischen Maschinen und Umrichtern

• Ingenieure und Techniker in Prüffeldern und Laboren

• Betriebsingenieure in der Produktion und in der Energieerzeugung

• Hochschulen und Forschungseinrichtungen

In dem Seminar soll dargestellt werden, wie elektrische Maschinen und Stromrichter untersucht und charakterisiert werden können. Die Grundlagen aus der Normung gehören genauso zum Programm wie Innovationen aus der Messtechnik. Beispielsweise wird gezeigt, wie das Maschinendesign und die Stromrichtereigenschaften verifiziert werden können, um die Betriebs- oder Regelungsparameter zu optimieren. Hinweise zur Konzeption des messtechnischen Aufbaus und die Auswahl geeigneter Messsensorik werden durch Theorie und Praxis dargestellt. Abschließend wird auf die mögliche Verbindung von Echtzeitmessungen und Emulationen derartiger Systeme eingegangen.

Die Vorträge werden durch eine begleitende Fachausstellung über Messtechnik mit Demonstrationen von Versuchsanordnungen und Auswertungen ergänzt. Auf der Ausstellung und bei den Vorträgen wird die wissenschaftliche Seite von der Hochschule Aschaffenburg, der Ruhr-Universität Bochum und der Technischen Hochschule Nürnberg vertreten. Die Wirtschaft wird unter anderem von der Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH, ZES Zimmer Electronic Systems und der Siemens AG repräsentiert.

Das Seminar wird veranstaltet vom Cluster Leistungselektronik im ECPE European Center for Power Electronics e.V. Weitere Informationen zur Teilnahme findet man im Webauftritt des Cluster Leistungselektronik. Interessierte Aussteller schreiben eine eMail an Michael Reis von der Hochschule Aschaffenburg.