Automotive PicoScopes Schnelle Oszilloskope für die Autowerkstatt

Das neue PicoScope 4425 für den Automobilbereich ist bis zu fünfmal schneller als sein Vorgänger.
Das neue PicoScope 4425 für den Automobilbereich ist bis zu fünfmal schneller als sein Vorgänger.

Meilhaus Electronic präsentiert die nächste Generation der Oszilloskop-Reihe PicoScope für den Automobileinsatz. Bei gleichbleibendem Preis wurden neue Funktionen implementiert und unter anderem die Abtastrate verfünffacht.

Die neuen Oszilloskope von Pico Technology sind bei Meilhaus Electronic in der Zweikanalversion 4225 und in der Vierkanalversion 4425 erhältlich. Beide sind Nachfolger des Modells PicoScope 4423. Gegenüber der Vorgängerversion wurden einige neue Funktionen implementiert und die Leistung gesteigert. Schon das 4423 war schnell genug für CAN- und FlexRay-Signale, die Nachfolger sind aber mit bis zu 400 Millionen Abtastungen pro Sekunde noch fünfmal schneller. Damit sind sie auch für künftige Anwendungen geeignet.

Intermittierende Probleme bleiben Dank der Kombination eines 250 Millionen Bit tiefen Speichers pro Kanal und umfangreichen Triggerfunktionen nicht mehr unentdeckt. Die leistungsfähigen Zoom-Funktionen erlauben es, sowohl eine hohe Geschwindigkeit als auch lange Datenerfassungszeiten zu erzielen. Um die PicoScopes auch mit neueren PCs nutzen zu können, wird USB 3.0 unterstützt.

Das Modell 4425 besitzt einen großen Eingangsspannungsbereich von ± 200 V, um steigende Einspritzdüsenspannungen direkt zu messen, ohne dafür Abschwächer einsetzen zu müssen. Wie bei alle Modellen der PicoScope-4000-Serie werden die Signale mit 12 Bit Auflösung im Normalmodus und 16 Bit im Enhanced-Modus mit einem Fehler von ± 1 Prozent aufgenommen.

Eine wichtige Innovation des Modells 4425 sind seine unabhängig voneinander schwebenden Eingänge, die man sich als vier separate Einkanal-Oszilloskope in einem Gehäuse vorstellen kann und die sich alle dieselbe Zeitbasis und die Steuerfunktionen teilen. Das bedeutet, dass alle Eingänge im differenziellen Modus genutzt werden können (z.B. CAN-H- und CAN-L-Signale), oder über nicht geerdete Komponenten wie 12-V-Einspritzdüsen oder für den Test des Spannungsabfalls mit einem einzigen Ausgang eingesetzt werden können.

Mit ConnectDetect besitzt das PicoScope-4425 von Meilhaus Electronic jetzt auch eine Funktion, die dem Anwender die Arbeit mit dem Messgerät erleichtert. Diese praktische Funktion stellt fest, ob man an schwierig zu erreichenden Orten auch eine gute Verbindung zwischen Messgerät und Prüfling erreicht hat. Dazu wird der Zustand der Verbindung auf dem Bildschirm und an der Front des PicoScopes angezeigt.

Für die bisherigen Modelle PicoScope 4423 und PicoScope 3423 wird Pico Technology wie bisher kostenfreie Software-Aktualisierungen liefern, um sicherzustellen, dass jedes PicoScope immer auf dem aktuellen Leistungsstand ist