Sensor + Test Regenerativ-Energien im Fokus

Die vom 14. bis 16. Mai in Nürnberg stattfindende Verbands-Messe Sensor + Test kann heuer mit interessanten Themenbereichen, auch im begleitenden Kongress, aufwarten. Es werden fast 600 Aussteller in der Messe erwartet.

Mit Optimismus blickt der Geschäftsführer der AMA Service GmbH, Holger Bödeker, in Richtung der Sensor + Test: Seiner Meinung nach sind die Aussteller aus dem Ausland wieder aktiver als früher. China, die USA, die Türkei und Russland werden wieder deutlich mehr Firmen in die Nürnberger Messehallen entsenden. Bödeker: "Ich bin gespannt, wann die Zahl der chinesischen Aussteller die der US-Aussteller überholt." Seiner Meinung nach kann der Referenzwert der Ausstellerzahl aus dem Jahre 2011 von 577 Unternehmen heuer mit annähernd 600 übertroffen werden. 2012 waren es 536 Firmen, die ihre Innovationen präsentierten.

Einer der im Fokus stehenden Themenbereiche ist der der regenerativen Energien und der zugehörigen Sensor- und Messtechnik sowie "Energy Harvesting". Der Aktionsbereich auf dem Freigelände wird heuer mit Versuchsfahrzeugen aus dem Sektor E-Mobilität ebenfalls zu den Attraktionen zählen.

Einige Stichworte der Messeneuheiten sind: Android-Sensorik, Internetgestützte Fernüberwachung, Keramikmesszellen, Medizindatenlogger, Mini-Messertlogger, Positionssensorik und Thermografie.

Das steigende Interesse belegen auch die im Vergleich zum Vorjahr wieder deutlich mehr eingereichten Vorträge für die AMA Kongresse SENSOR, OPTO und IRS², die als internationale Vernetzungsplattform der Sensorik und Messtechnik gelten. Drei Tage lang wird ein 4-zügiges Programm geboten werden.