Messwerterfassung Präzise messen an Hybrid- und Elektrofahrzeugen

Beim Testen moderner Elektro- und Hybridantriebe ist die Vermessung aller Fahrzeugkomponenten zusammen mit Batteriebelastung und -leistung nötig. Dabei müssen ganz unterschiedliche Parameter erfasst werden, was eine spezielle Messsystem-Konfiguration erfordert.

Für derartige Aufgaben ist ein Messsystem erforderlich, welches die Aufnahme und Analyse der üblichen mechanischen Parameter und zusätzlich Strom-, Spannungs-, Leistungs- und Temperaturmessungen auf einem Potentialniveau von bis zu 1000 V erlaubt.

Das Berliner Messtechnik-Unternehmen imc Meßsysteme als Hersteller zeigt gemeinsam mit Additive (Vertrieb und Systemintegration) auf der SENSOR + TEST in Nürnberg das Messsystem imc CRONOSflex. Es lässt sich modular auf die Erprobung von Elektro- und Hybridfahrzeugen hin konfigurieren. Als Komplettsystem umfasst es spezialisierte Präzisionsmessverstärker zur Erfassung aller relevanten physikalischen und elektrischen Fahrzeugdaten.

Signale von bis zu 100 kHz/Kanal lassen sich online verrechnen, analysieren, reduzieren und speichern. Die flexible EtherCat- oder CAN-Bus Systemarchitektur erlaubt eine Integration ins Fahrzeug oder einen Prüfstand, wobei die Mechanik der Module einen zentralen Aufbau ebenso wie eine sensornahe und räumlich verteilte Anordnung erlaubt.

Ein Produktivitäts-Plus bekommt das Messsystem durch die zugehörige Softwareplattform imcStudio, die das Gesamtsystem ohne Programmierung unmittelbar betriebsbereit macht und den Anwender von der einfachen Datenerfassung über Steuerungs- und Regelungsaufgaben bis hin zur Automatisierung vollständiger Prüfstände mit integrierter HiL-Simulation unterstützt.