Option für Gauss TDEMI X Neuer rauscharmer Vorverstärker

Die Messempfänger TDEMI X können mit einem neuen Vorverstärker für den Frequenzbereich von 30 MHz bis 1 GHz ausgestattet werden.
Die Messempfänger TDEMI X können mit einem neuen Vorverstärker für den Frequenzbereich von 30 MHz bis 1 GHz ausgestattet werden.

Die Messempfänger der TDEMI eXtreme Serie von Gauss Instruments können nun mit einem weiteren rauscharmen Vorverstärker ausgestattet werden. Der neue Vorverstärker (Option ULNA-UG1G) wurde speziell für die Anforderungen im Frequenzbereich von 30 MHz – 1 GHz entwickelt und optimiert.

Der neue Vorverstärker der Gauss TDEMI X-Messempfänger verfügt über sehr niedriges Eigenrauschen sowie über einen hohen Dynamikbereich. Die Kombination aus einem patentierten Verfahren zur Überwachung der Linearitätsreserve des Vorverstärkers sowie einer Vorselektion ermöglicht schnelle und zuverlässige Emissionsmessungen mit hohen Anforderungen hinsichtlich Dynamik und Rauschboden.

Die TDEMI X- Messempfänger haben einen Frequenzbereich von DC - 40 GHz, 645 MHz Echtzeitbandbreite und Multi-GHz Real-Time Scanning. Der erreichte Rauschboden mit Mittelwertdetektor und 120 kHz ZF-Bandbreite liegt beim neuen Vorverstärker über den gesamten Frequenzbereich bis 1 GHz bei ca. -15dBuV (siehe Bild). Die Messung über den gesamten Bereich von 30 MHz – 1 GHz kann mit Quasispitzenwert und CISPR-Average gleichzeitig in 3 - 4s erfolgen.

Diese Performance steht sowohl im Receiver Modus mit 325 MHz Segmenten, im klassischen Empfängermodus als auch im Spektrogrammmodus mit 645 MHz Echtzeitbandbreite zur Verfügung. Die Verwendung eines zusätzlichen externen Vorverstärkers ist für typische Messungen in einer 10 m Absorberhalle damit nicht mehr notwendig. Das Messsystem kann für Emissionsmessungen nach CISPR 25 oder diversen OEM Standards sowie VG Normen eingesetzt werden. Für diesen Frequenzbereich wird bei CISPR konformen Messempfängern ein DANL von ca. -171 dBm/Hz erreicht.

Die Option kann mit allen weiteren Optionen kombiniert und jederzeit nachgerüstet werden. Der Einsatz der TDEMI X Geräte reicht von konventionellen EMV-Messungen nach CISPR oder MIL 461 Normen über den automobilen Einsatzbereich oder VG Normen bis hin zu Messungen nach Funkstandards. Insbesondere die Messung der Nebenaussendungen von Sendemodulen nach ETSI Standards sowie die Messung von ISM Geräten, z. B. Mikrowellenherden, können nun ohne externen Vorverstärker und ohne externe Vorselektion durchgeführt werden.