Spectrum Instrumentation Neuer Name und fünf Jahre Gewährleistung

Gisela Haßler, Geschäftsführerin bei Spectrum Instrumentation.
Gisela Hassler, Geschäftsführerin bei Spectrum Instrumentation.

Aus »Spectrum Systementwicklung Microelectronic GmbH« wird zum 1. Juli »Spectrum Instrumentation«. Neben der Namensänderung zeigt Spectrum auch bei der Gewährleistung Selbstbewusstsein.

Die norddeutsche Messtechnik-Firma Spectrum Systementwicklung Microelectronic GmbH hat zum 1. Juli 2017 ihren Namen in Spectrum Instrumentation verändert. Der etwas umständliche Name war Geschäftsführerin Gisela Hassler schon länger ein Dorn im Auge. Die 2015 gegründete US-Tochter bekam deshalb den Namen »Spectrum Instrumentation Corp.« Nachdem der Name dort gut ankam, wird er nun global einheitlich genutzt. Er ist in vielen anderen Sprachen und Ländern gut verständlich und drückt auch besser aus, was die Firma wirklich tut. Als Spectrum Instrumentation will das Unternehmen nun auch das globale Marketing ausweiten und den wichtigsten Aspekt ihrer Produkte promoten.

Für Anwender weit bedeutender als die Namenswechsel ist eine weitere Änderung bei Spectrum Instrumentation: Seit dem 1. Juli wird die Gewährleistungszeit für alle Produkte von zwei auf fünf Jahre erweitert. Ermöglicht wird das durch die gleichbleibende hohe Qualität der deutschen Fertigung. In den letzten zehn Jahren hab es nur sehr wenige Reparaturfälle von Geräten unter fünf Jahren. So kann Spectrum selbstbewusst die Gewährleistungszeit verlängern, um damit am Markt den eigenen Qualitätsanspruch weiter hervorzuheben.