Messtechnik-Branche National Instruments eröffnet neue Geschäftsräume

Pete Zogas, Senior Vice President Sales & Marketing, National Instruments: »Mit dem neuen Gebäude sind die besten Voraussetzungen gegeben, den erfolgreichen Weg von NI Germany im Sinne weiterer Expansion fortzusetzen.«

National Instruments Germany ist in ein neues Gebäude im Herzen Münchens, in der Nähe der Theresienwiese, umgezogen. Die Geschäftsräume wurden nun offiziell ihrer Bestimmung übergeben.

Der »Director Central Europe«, Michael Dams, betonte in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste anlässlich der offiziellen Eröffnungsfeier im Gebäude in der Ganghoferstr. 70 b in München, dass man vor allem das neue Trainingscenter, das als eigenes Gebäude auf dem Gelände errichtet wurde, als besonderen Pluspunkt sehe.

Grußworte sprachen auch Prof. Dr. Wolfgang Heckl, der Generaldirektor des Deutschen Museums, Dr. Carlos Härtel, Managing Director, GE Global Research, sowie Hans Schlamp, Geschäftsführer der Accumulata Immobilien Development.

Die Konzernzentrale im texanischen Austin wurde vertreten durch Pete Zogas, dem Senior Vice President Sales & Marketing. Er wies vor allem darauf hin, dass die neuen Geschäftsräume und insbesondere das Trainingscenter für die technisch-zukunftsorienterte Ausrichtung des Unternehmens sehr gute Belege seien.

Er betonte ebenfalls, dass die Firmenphilosophie, wonach man den Mitarbeitern einen motivierenden Arbeitsplatz zur Verfügung stellen wolle, nicht zuletzt durch eine spezielle Auszeichnung ihre Bestätigung gefunden habe: Das »Great Place to Work Institute« habe nämlich erneut im bundesweiten Wettbewerb »Deutschlands Beste Arbeitgeber 2010« der Münchener Niederlassung des US-Unternehmens den 53. Platz in der Kategorie der Unternehmen mit 50 bis 500 Mitarbeitern zuerkannt. Damit sei man bereits zum fünften Mal mit einem Rang unter den attraktivsten Arbeitgebern ausgezeichnet worden.