Mobilfunk-Analysator LTE-Advanced-Tests mit nur einem Gerät

Der neue MT8821C von Anritsu ermöglicht Tests von Mobilgeräten nach LTE-Advanced-Standards.
Der neue MT8821C von Anritsu ermöglicht Tests von Mobilgeräten nach LTE-Advanced-Standards.

Anritsu stellt mit dem MT8821C seinen neuen Mobilfunk-Analysator für Forschungs- und Entwicklungstests an Mobiltelefonen vor. Das Gerät bietet umfassende Funktionen für LTE-Advanced-Tests. Durch eine neue Benutzeroberfläche lassen sich Tests schnell und einfach durchführen.

Neben der LTE-Advanced Verifikation dient der universelle MT8821C von Anritsu auch als Netzwerksimulator für LTE, W-CDMA/HSPA, GSM/GPRS/EGPRS, TD-SCDMA/HSPA und CDMA2000 1X/1x EVDO, um sowohl Sender- und Empfänger-Tests entsprechend den Standards 3GPP und 3GPP2 als auch parametrische Tests durchzuführen.

Mit dem MT8821C lassen sich Einstell- und Bedienfehler vermeiden, da sich Konfiguration durch voreingestellte Messparameter für Tests nach den 3GPP-Funkstandards durchführen lässt. Die Parameter aller Tests lassen sich über die grafische Benutzeroberfläche mittels Touchscreen einstellen und ändern. Eine Parameter-Suchfunktion ermöglicht die schnelle und zuverlässige Konfiguration komplexer Testeinstellungen, und die entsprechend der Testspezifikation durchgeführte automatische PASS/FAIL-Beurteilung der gemessenen Ergebnisse beschleunigt das Testen und senkt die Kosten.

Der MT8821C unterstützt zusätzliche Funktionstests, z.B. für den maximalen Datendurchsatz. Mit bis zu acht separaten HF-Transceiver-Ports unterstützt der MT8821C LTE-Advanced Carrier Aggregation mit derzeit drei standardisierten Component Carriers, jeweils operierend mit 2 x 2 MIMO. Ein 4 CC Test Setup, sofern durch 3GPP verabschiedet, ist ebenfalls mit einem einzigen MT8821C realisierbar. Eine integrierte HF-Matrix vereinfacht die Konfiguration komplexer Testumgebungen für LTE-Advanced CA und verringert den Kalibrierungsaufwand der Testumgebung.

Der MT8821C ist der Nachfolger des MT8820C, der von Entwicklern im Bereich 2G/3G und LTE sowohl in der Endgeräte- als auch in der Chipset-Entwicklung eingesetzt wird. Der neue Analysator bietet mehr Funktionen, eine bessere Plattformintegration, eine aktualisierte Benutzerschnittstelle und ist abwärtskompatibel zum MT8820C.