Steuergeräte von Pflanzenleuchten testen Leuchtendes Grün

Gemüseanbau ist ein Hightech-Geschäft.
Gemüseanbau ist ein Hightech-Geschäft.

Sehr viele Gemüsesorten, wie zum Beispiel Tomaten, werden nahezu ausschließlich unter Glas oder in Folientunneln angepflanzt. Der Anbau von Gemüse hat sich inzwischen zu einem Hightech-Geschäft entwickelt. Dabei wird nichts dem Zufall überlassen. Auch nicht die Beleuchtung.

Nicht planbare Einflüsse wie Wetterkapriolen dürfen im Gemüsebau keine Rolle mehr spielen. Dazu kommt die Vorgabe, hohe Erträge in bester Qualität bei möglichst geringen Kosten zu erreichen. Nicht nur die Zufuhr von Wasser und Nährstoffen wird genau gesteuert, auch beim Licht hat die Technik die Oberhand. In großen Gewächshäusern brennen bis zu 10.000 Metall- und Natriumdampflampen und verlängern den Tag, wenn die Sonne schon untergegangen ist. Mit 2.500 Brennstunden pro Jahr sorgen sie für optimale Lichtverhältnisse für die Pflanzen.

Diese Entladungslampen weisen hohe Anteile im blauen und roten Spektralbereich auf, das ergibt eine möglichst intensive, photosynthetisch aktive Strahlung. Der Blauanteil verhindert wucherndes Längenwachstum und der Rotanteil unterstützt die Reifephase. Die Lichtausbeute dieser Lampen ist hoch, bei gleichzeitig niedriger Energieaufnahme. Das wirkt sich ebenso positiv auf die Produktivität aus wie die langen Wartungsintervalle bei einer mittleren Lebensdauer von ca. 10.000 Stunden.

Stromversorgung mit Intelligenz

Die Lampen werden mit elektrischen Leistungen zwischen 250 W und 600 W angeboten. Metall- und Natriumdampflampen benötigen einen Zündimpuls von ca. 3,2 kV. Ein deutscher Hersteller dieser Speziallampen entwickelt und produziert in Zusammenarbeit mit einem Zulieferer die dafür benötigten Netzgeräte. Das Netzteil stellt aber
nicht nur die Betriebs- und Zündspannungen bereit, sondern ist zugleich ein intelligentes Steuergerät. Es steuert die Lampe auf der Basis verschiedener Einflussgrößen, wie zum Beispiel der aktuellen Sonneneinstrahlung, sodass ein Optimum von Strahlleistung und Energiebedarf erreicht wird.

MCD Elektronik hat für den Lampenhersteller ein vollautomatisches Testsystem (Bild 1) entwickelt. Für das Unternehmen, das sonst vornehmlich Automotive-Projekte durchführt, war es eine interessante Herausforderung mit ungewöhnlichen Randbedingungen. Der Prüfling wird direkt an der Teststation programmiert und im Anschluss überprüft. Je nach Stromver-sorgungsmodell gelangen unterschiedliche Testmodi zur Anwendung. Dazu gehören Auswertungen wie Strom- und Spannungs-messungen aber auch das Auslesen und Auswerten von EEPROM-Daten. Zudem wird ein Zündtest durchgeführt, bei dem die Zündspannung und ihre Frequenz gemessen und ausgewertet werden.

Gemüsebau in Deutschland
Der Gemüsebau ist mit einem Produktionswert von fast 1,82 Mrd. Euro die wirtschaftlich wichtigste Sparte im deutschen Gartenbau. Auf einer Grundfläche (ohne Mehrfachnutzung) von knapp 105.000 ha produzierten 2012 etwa 7.220 Betriebe Gemüse. Die Produktion findet sowohl in hochspezialisierten Gemüsebaubetrieben als auch in landwirtschaftlichen Betrieben statt.

 

(Quelle: ZBG Branchenbericht 2014)