Oszilloskope Jedes Protokoll gründlich decodieren

Gerade mit den neuen High-Definition-Scopes von Teledyne-LeCroy mit 12 bitr Auflösung leisten die neuen Protokoll-Decoder nüztzliche Dienste
Gerade mit den neuen High-Definition-Scopes von Teledyne-LeCroy mit 12 bit Auflösung leisten die neuen Protokoll-Decoder nützliche Dienste.

Teledyne LeCroy hat die ersten frei konfigurierbaren Manchester- und NRZ- (non-return-to-zero) Protokoll-Decoder für viele seiner Oszilloskope entwickelt. Die Decoder erlauben es, viele Merkmale aus der physikalischen Ebene für Signale zu spezifizieren, die Manchester- oder NRZ-codiert sind.

Viele der heute eingesetzten Datenkommunikations-Protokolle basieren auf einer Manchester- oder NRZ-Codierunng. Hierzu gehören Protokolle von spezialisierten Bussen wie Digital Addressable Lighting Interface (DALI) für die Steuerung von Gebäudebeleuchtungen, der Peripheral Sensor Interface 5 (PSI5) zur Verbindung von Sensoren mit Steuerungen in Automotive-Anwendungen, sowie patentiere individuelle Busse für nicht standardisierte Anwendungen. In allen Fällen werden standard Manchester- und NRZ-Techniken modifiziert, um komplexe spezialisierte Protokolle zu erstellen. Designer auf der ganzen Welt entwickeln und untersuchen Systeme mit diesen Protokollen und benötigen Bus-Analysetools, um diesen Prozess zu vereinfachen und zu beschleunigen.

Die Teledyne-LeCroy-Manchester- und NRZ-Protokoll-Decoder helfen bei der Entwicklung und Fehlersuche von solchen individuellen Protokollen durch Flexibilität in Hinblick auf Merkmale der physikalischen Ebene, Word- und Frame Strukturen im Protokoll sowie anderer Parameter. Anwender können hierbei Bitraten zwischen 10 bits/s bis 10 Gbits/s wählen. „Idle states”, “sync bits”, “header-” und “footer” Information können konfiguriert werden, um individuelle Präambeln oder CRC-Details zu decodieren.

Die Decoder definieren eine Gruppierung von “bits into words” und “words into frames”, was die Analyse solcher Protokolle sehr beschleunigt. Die decodierte Information wird als farbige Ebene direkt auf den elektronischen Signalen der physikalischen Ebene angezeigt.

Die Entschlüsselung ist hierbei sehr flexibel: Daten können bits oder words sein und als hex, ASCII oder decimal angezeigt werden; der bit Auftrag kann LSB oder MSB sein. Die decodierte Information wird als farbcodierte Ebene, die sich beim Zoomen oder bei Veränderung der Zeitbasis automatisch dem Signal anpasst.

Leistungsfähige Sucheigenschaften ermöglichen es dem Anwender, lange erfasste Manchester- oder NRZ-Signale auf spezielle Bus-Details zu durchsuchen. Die decodierten Daten werden anwenderfreundlich als interaktive Tabelle unter dem Signalbereich angezeigt. Durch Anklicken einer Zeile in der Tabelle wird automatisch eine vergrösserte Ansicht dieses Events im Signal dargestellt.