High-End-HF-Messtechnik HF-Messplätze: kompakt statt klobig

Wolfram Koerver, Geschäftsführer der sea Science & Engineering Applications Datentechnik zeigt NI Technology & Marketing Director Europe, Rahman Jamal (links) einen kompakten PXI-HF-Messplatz
Wolfram Koerver, Geschäftsführer der sea - Science & Engineering Applications Datentechnik GmbH zeigt National Instruments Technology & Marketing Director Europe, Rahman Jamal (links), einen kompakten PXI-HF-Messplatz.

Prüfsysteme für Komponenten mit drahtloser Kommunikation müssen nicht mehr große Messplätze oder klobige Schrankaufbauten sein: mit PXI-Systembus-Chassis geht es auch wesentlich kompakter, wie aktuelle Beispiele der Firma sea zeigen.

Auf der Messe Sensor und Test zeigte beispielsweise die Firma sea - Science & Engineering Applications Datentechnik GmbH aus Troisdorf , wie ein für die Validierung, Qualifizierung und Entwicklung von Elektronikkomponenten mit drahtloser Kommunikation konzipierter Kompakt-Messplatz abseits einer großen Messplatz-Geräte-Lösung aussehen kann.

Basis-Systemkomponente ist ein PXI-Chassis, in das je nach der notwendigen messtechnischen Anforderung neben dem Controller-Einschub zusätzliche PXI-Instrumente wie beispielsweise der neue Vektorsignal-Transceiver VST, HF-Vektor-Signalanalysatoren, Signalgeneratoren, Vektor-Netzwerkanalysatoren, Schaltmodule, Verstärker, HF-Leistungsmesser sowie ZF-und Basisband-Einschübe platziert werden können. Das Ganze unter Steuerung der entsprechenden Software, die beispielsweise das Modulations Analysis-Toolkit oder das Spectral Measurement-Toolkit unter der Systemdesign-und Messtechnik-Software-Umgebung LabVIEW sein kann.

Der aktuell von sea gezeigte Messplatz ist mit derartigen Komponenten in der Lage, die wichtigen HF-Parameter aller Wireless-Komponenten und Funkmodule zu untersuchen, die in den üblichen industriell genutzten Frequenzbändern arbeiten. Auswertemöglichkeiten ergeben sich mit LabVIEW.

Je nach Mess-Konfiguration kann ein solcher Prüfplatz im Vergleich zu herkömmlichen HF-Messtechnik-Einzelgeräten eine Geschwindigkeitssteigerung um mehr als den Faktor zehn bringen, was in der Entwicklung, aber auch in der Produktion und der Qualitätssicherung eine erhebliche Zeitersparnis bedeutet.