Neue PXI-Geräte von National Instruments Für intelligentere Prüfsysteme

Die Arbiträrsignalgeneratoren der PXIe-54X3-Serie bieten 1 oder 2 Kanäle mit 20, 40 oder 80 MHz Bandbreite.
Die Arbiträrsignalgeneratoren der PXIe-54X3-Serie bieten 1 oder 2 Kanäle mit 20, 40 oder 80 MHz Bandbreite.

National Instruments hat ein neues PXI-Oszilloskop mit acht Kanälen und 100 MHz Bandbreite, sowie eine Reihe neuer PXI-Arbiträrsignalgeneratoren mit bis zu zwei Kanälen und einer analogen Bandbreite bis 80 MHz vorgestellt.

Die neuen Arbiträrsignalgeneratoren von National Instruments PXIe-5413, PXIe-5423 und PXIe-5433 bieten in Kombination mit einer dedizierten Engine für die Signalerzeugung einen nutzbaren Dynamikbereich von bis zu -92 dB, einen System-Jitter von max. 435 fs und eine präzise Signalanpassung. Dank einer neuen Architektur zur Neuberechnung der Abtastrate (Fractional Resampling) bleiben Dynamikbereich und Jitter-Eigenschaften unabhängig von der gewählten Abtastrate nahezu konstant. Die Module unterstützen das Hochgeschwindigkeits-Streaming von Signalen und die Synchronisierung mit anderen PXI-Messgeräten.

Die Geräte der Generator-Reihe PXIe-54x3 bieten bis zu zwei unabhängig steuerbare Ausgangskanäle mit Ausgangsbereichen zwischen ±7,75 mV und ±12 V. Die Bandbreiten liegen je nach Modell bei 20, 40 oder 80 MHz. Dafür wird nur ein PXI-Steckplatz benötigt.

Oszilloskop mit acht Kanälen

Das neue Oszilloskop PXIe-5172 beinhaltet einen FPGA, der anwenderseitig mithilfe von LabVIEW programmiert werden kann, um die Firmware anzupassen, z. B. für Inline-Signalverarbeitung und erweiterte Triggerfunktionen. Mit einer Abtastrate von 250 MSa/s erreicht das Oszilloskop eine Bandbreite von 100 MHz auf acht Kanälen. Die Eingangsspannungen können bis zu 80 V (peak-to-peak) betragen, bei einem DC-Offset von ±20 V. Auch externe Sample- und Referenztakte werden unterstützt.

PXI-Plattform

Mit den PXI-Signalgeneratoren und -Oszilloskopen können Anwender intelligentere Prüfsysteme aufbauen. Die Plattform von National Instruments umfasst mehr als 600 PXI-Produkte – von DC bis zum mm-Wellen-Bereich –, die hohe Datenübertragungen über PCI-Express-Schnittstellen unterstützen. Die einzelnen Geräte können auf weniger als 1 ns genau synchronisiert werden und bieten integrierte Timing- und Triggerfunktionen.

In zwei Whitepapern hat National Instruments mehr Informationen zu den neuen PXI-Arbiträrsignalgeneratoren und dem rekonfigurierbaren Oszilloskop zusammengefasst.