VarioTAP-Option von Göpel Electronic Cypress USB-3.0-Controller testen und programmieren

Die Cypress EZ-USB FX 3 USB 3.0-Controller können nun mit VarioTAP erstmals in den Board-Test integriert werden.
Die Cypress EZ-USB FX 3 USB 3.0-Controller können nun mit VarioTAP erstmals in den Board-Test integriert werden.

Bisher ließen sich die USB-3.0-Controller von Cypress nicht in Board-Tests integrieren. Göpel Electronic hat nun die VarioTAP-Emulationstechnologie für den Einsatz mit den EZ-USB-FX3-Bausteinen weiterentwickelt.

Mit speziellen Modellbibliotheken lassen sich die Bausteine von Cypress nun effizienter testen und programmieren. Es ist auch weniger zusätzliches Test- oder Programmierequipment nötig.

Die als VarioTAP-Modell bezeichneten Bibliotheken sind modular als IP (Intellectual Property) strukturiert. Sie ermöglichen eine vollständige Fusion von Programmierung und Test über die Debug-Interfaces des Prozessors sowie Chip-embedded Instruments auf einer einheitlichen Plattform.

Der Controller wird in einem BGA- oder WLCSP-Gehäuse mit bis zu 121 Pins geliefert und über das JTAG-Interface adaptiert. Hierrüber kann ausschließlich die Emulationstechnologie VarioTAP betrieben werden, da der Controller kein Boundary Scan unterstützt. Somit bietet das VarioTAP-Modell von Göpel Electronic die derzeit einzige Möglichkeit, den Controller mit in den Board-Test zu integrieren.