Für Anritsu MS2840A-Signalanalysatoren Bessere Leistung bei Millimeterwellen

Für den Signalanalysator MS2840A gibt es neue Optionen für bessere Messungen im Mikrowellenbereich.
Für den Signalanalysator MS2840A gibt es neue Optionen für bessere Messungen im Mikrowellenbereich.

Zwei neue Optionen verbessern sich Messleistung des Signalanalysators MS2840A von Anritsu für Messungen in den Mikrowellen- und Millimeterwelllenbändern. Eine Option kann das Grundrauschen deutlich verbessern, die andere Option führt einen kleineren Stufenteiler ein.

In der drahtlosen Kommunikation sollen die Datenraten weiter steigen. Dazu ist man auf die Nutzung von Funksignalen mit höherer Bandbreite angewiesen, um schnellere Funkverbindungen zu erreichen. So sollen Mikrowellen- und Millimeterwellenbändern genutzt werden, die Optionen mit breiteren Frequenzspektren bieten. Das Sicherstellen von Breitbandfunksignalen mit geringer Fehlerrate im Mikrowellen- und Millimeterwellenband erfordert den Einsatz von Sendern mit großem Dynamikbereich. Das lässt die Nachfrage nach Messgeräten mit hohem Dynamikbereich zur Optimierung von Designs entstehen.

Deshalb hat Anritsu für den Signalanalysator der Baureihe MS2840A die Optionen MS2840A-051 (Verringerung des Grundrauschens) und MS2840A-019 (2dB-Stufenteiler) für Millimeterwellen eingeführt. Diese neuen Geräteversionen eignen sich für exakte Messungen, um zum Beispiel die Leistung von Signalquellen zu optimieren sowie das Phasenrauschen zu verbessern.

Die Option zur Verringerung des Grundrauschens (Noise Floor Reduction, NFR) subtrahiert bis zu 11 dB vom gemessenen internen Rauschpegel des Messsystems, um das angezeigte Grundrauschen zu verringern und eine exaktere Messung von Signalen mit sehr niedrigem Pegel zu  unterstützen.

Anstelle der Standardspezifikation von 0 bis 60 dB Dämpfung in 10 dB-Schritten kann die neue 2dB-Stufenteiler-Option außerdem einen Stufenteiler von 0 bis 60 dB in 2 dB-Schritten über den gesamten Frequenzbereich des 44,5 GHz-Modells setzen,. Diese Option verbessert den Messdynamikbereich, indem sie auch bei hohen Frequenzen den Mischereingangspegel optimiert.

Diese neuen Optionen sind besonders zum Messen von Breitbandsignalen sowie von Mikrowellen- und Millimeterwellensignalen nützlich, bei denen das Messen von Spektrumemissionen, die Nachbarkanalmessung (ACLR-Messung) und Signale mit hohem Dynamikbereich bei Tx EIN und AUS erforderlich sind.

Der Signalanalysator MS2840A steht in vier Modellen mit unterschiedlicher maximaler Messfrequenz von 3,6, 6, 26,5 und 44,5 GHz zur Verfügung. Die 26,5- und 44,5 GHz-Modelle lassen sich durch das Anschließen eines externen Mischers erweitern und decken dann einen Messfrequenzbereich von bis zu 325 GHz ab.