AMA-Zahlen für das zweite Quartal 2016 Bei Sensorik und Messtechnik geht es weiter aufwärts

Mit dem neuen Namen 'AMA Fachverband für Sensorik und Messtechnik' will der Verband den Vernetzungsgedanken technisch und kommuniaktiv transportieren und der Messtechnik ein ganz offizielles Verbandsdach bieten.
Der AMA Verband hat die Wirtschaftszahlen für das zweite Quartal 2016 vorgestellt.

Das zweite Quartal fiel für Sensorik und Messtechnik sehr positiv aus, mit einer guten Umsatzsteigerung und einen Anstieg der Auftragseingänge.

Der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik befragt seine 480 Mitglieder quartalsweise zur wirtschaftlichen Entwicklung. Nach einem Umsatzzuwachs von 3 % im ersten Quartal, verzeichneten die AMA Mitglieder im zweiten Quartal einen Umsatzzuwachs um 4 %. Stellt man die Umsatzentwicklung des 2. Quartals 2016 dem des Vorjahres gegenüber, erwirtschaftete die Branche ein Umsatzplus von 1 %. Die Auftragseingänge der AMA Mitglieder stiegen im zweiten Quartal um 2 % gegenüber dem Vorquartal.

Insgesamt präsentiert sich die Sensorik und Messtechnik mit diesen Ergebnissen als stabile und kontinuierlich wachsende Branche. Die AMA Mitglieder erwarten für das dritte Quartal ein weiteres Umsatzwachstum von 4 %.