Produktionsstätte in Tampines Ams investiert weiter in Singapur

Nach der Expansion in Ang Mo Kio Anfang dieses Jahres, schlägt Ams in Singapur ein weiteres Mal zu. Im Gebiet Tampines im Osten der Region plant der Sensorhersteller Investitionen in eine neue Fertigungslinie.

Ams ein Anbieter von Hochleistungs-Sensorlösungen, plant den Ausbau seiner Fertigungsstätten in Singapur. Im JTC nanoSpace@Tampines wird das Unternehmen einen vollautomatischen Reinraum mit moderner Filterabscheidungstechnologie für hochpräzise und leistungsstarke Mikrooptiksensoren betreiben. Darüber hinaus wird ams auch in einen neuen VCSEL (Vertical Cavity Surface-Emitting Laser), Forschung- und Entwicklungsbüros und eine Fertigungslinie investieren.

Sensoren für mobile Anwendungen

Ams plant dafür eine Investitionsspritze von rund 200 Millionen Dollar innerhalb der nächsten drei Jahre. Die Investition umfasst die Reinraumausrüstung und eine neue Anlage für VCSEL und Sensorherstellung. Gemeinsam mit der Erweiterung in Ang Mo Kio, die bereits in diesem Jahr angekündigt wurde, reagiert ams damit auf steigende Volumenanforderungen seiner Kunden. Bei JTC nanoSpace@Tampines wird ams mikrooptische Sensoren für hochmoderne mobile Anwendungen produzieren. Diese neue Anlage ergänzt die Kapazität von Ang Mo Kio und die Fertigungsstätten des Unternehmens in Österreich.