Handy-Markt Weiterhin sattes Wachstum mit Smartphones

Jedes dritte verkaufte Handy ist ein Smartphone - und der Markt wächst weiterhin mit satten Zuwachsraten.
Jedes dritte verkaufte Handy ist ein Smartphone - und der Markt wächst weiterhin mit satten Zuwachsraten.

Vor dem Hintergrund des Kaufs der Handy-Sparte von Motorola durch Google hier einige Eckdaten zum derzeitigen internationalen Handy-Markt.

Der Handy-Markt wächst derzeit weltweit sehr stark. Nach Angaben des dem Branchenverband BITKOM zugehörigen Marktforschungsprojekts EITO (European Information Technology Observatory) werden in diesem Jahr weltweit voraussichtlich über 1,4 Milliarden Handys im Wert von fast 174 Milliarden Euro verkauft.

Damit steigt der Geräteabsatz im Jahresvergleich um rund 10 Prozent, der Umsatz um fast 17 Prozent. Für das kommende Jahr wird ein Plus von 3,3 Prozent auf knapp 1,5 Milliarden Geräte erwartet. Der Umsatz soll gar um 9,5 Prozent auf über 190 Milliarden Euro steigen.

Im Hightech-Sektor bleibt die Umsatzentwicklung aufgrund des Preisverfalls meist hinter den Verkaufszahlen zurück. Speziell im Handymarkt verhält es sich derzeit international gesehen umgekehrt, da der Anteil besonders hochwertiger Geräte überproportional stark wächst.

In Deutschland wird der Handy-Absatz in diesem Jahr voraussichtlich um 4,3 Prozent auf rund 29 Millionen Stück zulegen. Damit wächst der Markt um 5 Prozent auf 4,4 Milliarden Euro.

Besonders dynamisch entwickelt sich der Smartphone-Markt: Der Absatz legt um 36 Prozent auf 10,1 Millionen Stück zu. Der Umsatz mit den modernen und besonders leistungsfähigen Geräten steigt um 25 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro. Damit ist hierzulande jedes dritte verkaufte Handy ein Smartphone.