Applikationsprozessoren Qualcomm weiter die Nr.1, Nvidia erstmals in den Top-5

Nachdem Qualcomm im 4. Quartal 2010 erstmals Texas Instruments von der Spitze der Applikationsprozessor-Hersteller verdrängen konnte, haben die Kalifornier ihre Position im 1. Quartal 2011 noch ausgebaut. Erstmals in den Top-5 konnte sich Nvidia dank seines Tegra-Prozessors platzieren.

Ein aktueller Bericht der Marktforschungsfirma Strategy Analytics weist hinter Qualcomm und Texas Instruments auf den weiteren Plätzen Samsung, Marvell und auf Platz 5 als Neueinsteiger Nvidia aus. Qualcomm, unangefochtener Marktführer bei Basisband-Chips, soll demnach mittlerweile 22 % seines Gesamtumsatzes mit den Snapdragon-Chips erzielen, die einen auf der ARMv7-Architektur basierenden, eigenentwickelten Applikationsprozessor und Basisband-Prozessor vereinen. Mit diesem Produktmix konnte Qualcomm trotz fallender Preise in der Chip-Industrie seinen durchschnittlichen Verkaufspreis (ASP) konstant halten.

In der Zukunft erwartet Startegy Analytics für den Smartphone-MArkt eine starke Fragmentierung, welche die Hersteller mit einem breiten Produktportfolio bevorzugen dürfte.